skyliners.frblog.de

Fr 19.04.19 19:16 | 6 Kommentare

Ein Duo für die Zukunft

Die Überschrift, die ich für den Blog-Titel gewählt habe, wird am Samstag genauso in der FR stehen. Gemeint ist das Duo Niklas Kiel und Leon Kratzer. Die beiden Hünen haben gestern gegen Bamberg groß aufgespielt und waren wichtige Faktoren beim 86:79-Erfolg gegen die Oberfranken. Die high-low-Anspiele erinnerten an Danilo Barthel und Johannes Voigtmann. Vor allem Kratzer ist ein anderer Spielertyp als Voigtmann, der ausschließlich unter dem Korb agiert im Gegensatz zum Mann von Vitoria, aber es geht ja um das Ergänzen. Kratzer holte im Vergleich zu den Spielen davor zwar nicht viele Rebounds, nur einen um genau zu sein, aber dafür blockte er immer wieder den Weg für Kiel frei, der sich gleich neun Abpraller holte. Die Skyliners haben eine vereinsseitige Option bei Kratzer, die werden sie sicher ziehen. Auf das Duo Kratzer/Kiel kann man sich nächste Saison freuen – auch wenn unter den Spielern immer noch die Hoffnung umgeht, es in die Playoffs zu schaffen. Den ganzen Beitrag lesen

Di 16.04.19 14:42 | 9 Kommentare

Zwei Heimspiele rund um Ostern / Perspektiven 2019/2020

Noch genau vier Heimspiele haben die Skyliners in dieser Saison zu absolvieren. Vier Chancen, sich noch einmal vor dem eigenen Anhang gut zu präsentieren. Mit Bamberg (Donnerstag) und Ulm (Ostermontag) steht ein Doppelpack vor der Tür. Nicht dabei gegen Bamberg sind Marco Völler (Knochenabsplitterung im Finger), der bis Saisonende ausfällt und Richard Freudenberg (Knie). Fraglich sind Tez Robertson (Finger), Niklas Kiel (krank) und Aaron Kayser (Zerrung Oberschenkel). Ich denke, dass wir dann auf jeden Fall Andrej Mangold auf dem Parkett sehen werden. Bin mal gespannt, wie viele sich zur „Ladies Night“ angemeldet haben. Viel interessanter ist jedoch, wie wird es nächste Saison weitergehen? Den ganzen Beitrag lesen

Fr 12.04.19 18:01 | 7 Kommentare

Und jetzt Jena

Konzentrieren wir uns wieder auf Basketball. Die Skyliners treffen auf Jena, die kurz vor Saisonende noch einmal den Trainer gewechselt haben. Mal schauen, ob die Thüringer noch einmal den Impuls bekommen, den sie im Abstiegskampf benötigen. Bei den Skyliners fehlen neben Andrej Mangold (TV-Termine), Richard Freudenberg (Knie), Marco Völler (Finger) und Elijah Clarance (Muskelfaserriss). Ob Jason Clark (Muskelfaserriss), Shawn Huff (Bluterguss) und Armin Trtovac (Muskelfaserriss) mitwirken können, ist ungewiss. Im Vergleich zum Bayern-Spiel würde „nur“ Huff fehlen. Ich denke, die Skyliners sind trotzdem besser als Jena und müssten dieses Spiel gewinnen werden. Aber da wir so viele Auf und Abs diese Saison schon gesehen haben, ist alles möglich.

Mi 10.04.19 10:15 | 13 Kommentare

Die Dimensionen der Mangold-Verpflichtung

Es ist schon erstaunlich was für Qualitäten ausreichen, um Aufmerksamkeit zu generieren. Plötzlich sieht man Leute im BCM, die man noch nie oder maximal einmal im Jahr bei Spielen der Skyliners sieht. Alle da, um einen ordentlichen Rollenspieler vergangener Tage zu sehen und zu interviewen. Nach der offiziellen Pressekonferenz musste Andrej Mangold rund zehn Einzelinterviews geben. Ich habe da bewusst drauf verzichtet. Alles was ich wissen wollte, habe ich in der PK gefragt. Meine Eindrücke habe ich im FR-Artikel zusammengeschrieben. Diese Verpflichtung hat meiner Meinung nach mehrere Dimension, die ich jetzt mal versuche aufzudröseln. Den ganzen Beitrag lesen

So 07.04.19 21:42 | 7 Kommentare

Eigenes Unvermögen und miserable Schiedsrichter

Es kommt im Basketball selten vor, dass der Trainer des siegreichen Teams sagen, die Unterlegenen hätten den Sieg verdient gehabt. Und das ohne wenn und aber. Dejan Radoncic, Trainer des FC Bayern München, fand jedoch, dass die Skyliners am Sonntagabend den Sieg verdient hätten. Es war jedoch eigenes Unvermögen der Skyliners und Hilfe der Schiedsrichter, die einen durchaus möglichen Sieg gegen den Tabellenführer und deutschen Meister verhinderten. Stattdessen stand es nach 40 Minuten plus zwei Verlängerungen a 5 Minuten am ende 87:91. Den ganzen Beitrag lesen

Fr 05.04.19 19:27 | 14 Kommentare

Mangold kommt nach Frankfurt

Die Saison ist für die Skyliners gelaufen, das wissen sie spätestens seit dem Spiel in Würzburg. Also, was macht wenn die Saison gelaufen ist, man testet schon mal für die nächste Saison – und versucht, nochmal etwas Aufmerksamkeit auf den Klub zu lenken. Am Dienstag hat der Klub zu einer Pressekonferenz mit Cheftrainer Gordon Herbert, Geschäftsführer Gunnar Wöbke UND Andrej Mangold eingeladen. Letzterer tourt seit einigen Wochen mit seiner Flamme, die er als Bachelorkandidat bei RTL gefunden hat, durch Deutschland und macht einen PR-Termin nach dem anderen. Ab Dienstag oder vielleicht auch schon einen Tag vorher, wird er das Trikot der Skyliners überstreifen. Laut „Bild-„Zeitung wird er bis Ende der Saison anheuern. Den ganzen Beitrag lesen

Do 04.04.19 21:58 | 13 Kommentare

Ein Spiegelbild der Saison

Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hat, dass die Skyliners in dieser Saison einfach kein Playoff-Team sind, dann war es die 63:72-Pleite in Würzburg. Trotz totaler Rebounddominanz in der ersten Halbzeit schafft man es nicht höher, als mit 37:29 zu führen, weil man da schon wieder 13 Turnover produziert hat. Am Ende sollten es unsägliche 24 sein. Und in der zweiten Halbzeit bricht das Team komplett ein, weil man in selbstverschuldete Foulprobleme gerät und einfach total ideenlos in der Offensive agiert und einfach immer nur Tyler Larson den Ball in die Hand gibt – nach dem Motto: Junge, mach mal. Nur 26 Punkte in der zweiten Halbzeit. Erbärmlich. Diese Partie war in jederlei Hinsicht ein Spiegelbild der Saison und hat auch einmal mehr bewiesen, dass Cheftrainer Gordon Herbert mit seinem Latein am Ende ist. Den ganzen Beitrag lesen

Fr 29.03.19 09:33 | 20 Kommentare

Frankfurt oder Kanada, Halle oder Schule

In wenigen Tagen wird eine Entscheidung fallen. Wird Gordon Herbert Trainer der kanadischen Nationalmannschaft oder bleibt er bei den Frankfurt Skyliners? Am Dienstag hatte er ein zweieinhalbstündiges Bewerbungsgespräch mit den kanadischen Verantwortlichen im Verband. Aus seiner Sicht lief es gut, er ist einer von drei Kandidaten neben Ettore Messina und Roy Rana, den in kanadischen Medien die besten Chancen auf den Job ausgerechnet werden. Es wird auf jeden Fall spannend. Heute Abend (20.30 Uhr) steht ja außerdem eine nicht ganz unwichtige Partie gegen Vechta an. Dazu wird es beim Thema Halle auch wieder ernster. Heute äußert sich Sportdezernent Markus Frank im Interview mit meinem Kollegen dazu. Ganz am Schluss sagt er: „Wir sollten uns zum Beispiel daran erinnern, dass die Skyliners vor 20 Jahren aus Bad Honnef nach Frankfurt kamen, weil ihnen dort die Halle zu klein geworden war. Es wäre fatal, wenn sich Geschichte wiederholen würde.“ Den ganzen Beitrag lesen

Do 28.03.19 11:04 | 6 Kommentare

Halle und Trainer

In knapp zwei Stunden bin ich bei Gordon Herbert und sehr gespannt, ob es was neues zu einem möglichen Engagement als kanadischer Nationaltrainer gibt. Bevor ich das mache, will ich euch den neuesten Artikel zum Thema Multifunktionshalle nicht vorenthalten. Das Projekt ist – mal wieder – am Stocken. Der Investor Lagadere möchte das Projekt zur Hälfte fremdfinanzieren und braucht dafür eine Bürgschaft vom Land Hessen – und die wiederum von der Stadt Frankfurt. Wenn die Stadt sich nicht komplett lächerlich machen will, dann wird sie diese auch geben. Jetzt plötzlich die Schule dahinzubauen wäre ein K.o.-Schlag für den Sport in der Stadt. Denn nur von der Strahlkraft der Eintracht zu leben, ist einer „Sportstadt“ nicht würdig.

Di 19.03.19 06:56 | 47 Kommentare

Es fehlt das Playoffformat

Quantez Robertson war nach dem 77:91 gegen Würzburg immer noch optimistisch. Akeem Vargas schätzte die Chancen „genauso groß“ wie vorher ein. Nur Cheftrainer Gordon Herbert sagte, man dürfe jetzt nicht über die Playoffs sprechen, sondern darüber besser zu werden. Das habe ich jetzt wirklich nach fast jedem Heimspiel gehört. Die Skyliners werden aber nicht besser und werden es deswegen auch nicht in die Playoffs schaffen. Den ganzen Beitrag lesen