skyliners.frblog.de

So 21.12.14 20:18 | 1 Kommentar

Teuer verkauft

Drei Viertel lang haben die Skyliners wirklich ein gutes Spiel in der Haupstadt gemacht. Waren aggressiv, bissig und in Justin Cobbs, Sean Armand und Tez Robertson gute Waffen in der Offensive. Letztlich sollte es nicht reichen, weil ihnen am Schluss die Puste ausging. 79:85 lautete das Endergebnis gegen Alba Berlin. Den ganzen Beitrag lesen

Fr 19.12.14 14:49 | 9 Kommentare

Berlin, zwei Allstars und viele Entscheidungen

Gordon Herbert wirkte am Donnerstag bei der Pressekonferenz befreit. Er scherzte ein wenig, war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft in den vergangenen Wochen. “Wir kontrollieren den Ball besser und erzwingen Ballverluste, wodurch wir einfache Körbe erzielen”, sagte der Cheftrainer der Skyliners. Nach dem Sieg gegen ein Top-Team wie Oldenburg sei es nun eine Herausforderung, bei einem Top-Team auswärts zu bestehen. In Bamberg und München waren die Skyliners 20-25 Minuten drauf und dran einen Überraschungssieg zu landen, gegen Berlin müsse das Team aber 40 Minuten gut spielen, um gewinnen zu können”, sagte Herbert. Den ganzen Beitrag lesen

Di 16.12.14 20:54 | 25 Kommentare

Zweite Runde

Die Skyliners haben den Einzug in die zweite Runde der Eurochallenge geschafft. 87:72 hieß es letztlich deutlich gegen die Boras Baskets. Grundstein für den Erfolg war der Team-Basketball mit dem die Hessen schon gegen Oldenburg überzeugt haben. 26 Assists gelangen den Skyliners. Bester Werfer einmal mehr Sean Armand mit 18 Zählern. Allerdings muss man auch sagen, dass Boras nicht mit wirklich hoher Intensität in der Verteidigung gespielt hat. Die Skyliners hatten ihren Gegner fast die gesamte Spielzeit unter Kontrolle. Im letzten Viertel schlich sich ein wenig der Schlendrian ein, da wurden die Spielzüge nicht mehr mit aller Konsequenz ausgespielt. Trotzdem war es eine ordentliche Leistung und die Minuten konnten gut verteilt werden.
UPDATE: Die Gegner in der zweiten Runde lauten: Tartu University Rock (Estland) , Avtodor Saratov (Russland) und die Shoeters Den Bosch (Niederlande). So wie die Skyliners im Moment spielen, sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Aber wer weiß schon, was im Januar ist.

So 14.12.14 18:44 | 28 Kommentare

“Zwei Worte: Justin Cobbs”

Sechster Pflichtspielsieg in Folge, vierter in der BBL. Auf meine Frage, was der Unterschied zwischen den Skyliners vor drei Wochen und heute ist, antwortete Gordon Herbert nur: “Zwei Worte: Justin Cobbs.” Nicht nur seine 17 Punkte und acht Assists waren richtig stark, auch die Verteidigungsarbeit gegen seinen Freund aus Jugendzeiten Casper Ware war gut, es ist vor allem die Präsenz und die Kontrolle über das Spiel, die ihn schon jetzt unverzichtbar für die Skyliners machen. Den ganzen Beitrag lesen

Do 11.12.14 18:50 | 10 Kommentare

Zeit für ein paar Statistiken

Ich oute mich mal hier als großer Freund von Statistiken. Und da es beim Basketball unzählige schöne und interessante Zahlen gibt, habe ich hier mal eine Reihe aufgelistet. Den ganzen Beitrag lesen

Di 09.12.14 22:28 | 9 Kommentare

Pflichtsieg in Dänemark

Die Skyliners haben überzeugend in Dänemark gewonnen – alles andere wäre eine Überraschung gewesen. Gleich sechs Spieler haben zweistellig gepunktet. Sean Armand mit 23 Zählern bester Werfe, dazu Johannes Voigtmann mit einem Double-Double (12 Punkte/10 Rebounds.) Aalst hat derweil hauchdünn mit 119:118 in der Verlängerung gegen die Boras Baskets gewonnen. Ein Sieg in Boras reicht also für ein Weiterkommen in Runde Zwei. Vorher steht am Sonntag aber der erste echte Härtetest für die “neuen” Skyliners gegen Oldenburg an. Ich bin sehr gespannt.

Di 09.12.14 13:47 | 1 Kommentar

Blog-Update

Wir ihr mitbekommen habt, hat sich einiges am Design geändert. Das hängt mit einem Update von WordPress zu tun, das aufgespielt wurde. Ich habe schon einige Verbesserungsvorschläge gemacht, damit zum Beispiel diese komischen Avatare rausfliegen und ihr wieder sehen könnt, was zuletzt kommentiert wurde. Falls euch noch was auffällt schreibt es einfach. Ich bemühe mich drum, dass es geändert wird.

So 07.12.14 14:46 | 10 Kommentare

Skyliners kommen in einen Flow

“Es war nicht großartig, aber wir haben gewonnen”, befand Aaron Doornekamp nach dem 84:72-Sieg gegen Braunschweig. Es gab einiges was nicht so gut gelaufen ist. Das ist richtig. 18 Ballverluste und 13 zugelassene Offensivreobunds sind sicher verbesserungswürdig. Dafür haben die Skyliners wieder Struktur in ihrem Angriffsspiel. 19 Assists und eine ganz starke Dreierquote 13 von 23 haben letztlich den Sieg gesichert. Den ganzen Beitrag lesen

Do 04.12.14 16:25 | 26 Kommentare

Klein wird operiert

Konstantin Klein muss an der Leiste operiert werden. Das teilten die Frankfurt Skyliners am Donenrstag mit. Der 23 Jahre alte Aufbauspieler laboriert seit Wochen an einer Schambeinentzündung, die er schon während des Sommers hatte und zunächst abgeklungen war. Die gute Nachricht ist, dass er voraussichtlich nur vier Wochen ausfallen wird. Klein hatte einen Spezialisten in Berlin aufgesucht und wird auch die erste Zeit der Reha in seiner Geburtstadt verbringen. Umso wichtiger, dass die Skyliners mit Justin Cobbs einen echten Point-Guard verpflichtet haben.

Di 02.12.14 23:20 | 11 Kommentare

Langsam kommt der Rhythmus

Die Skyliners kommen so langsam in einen guten Rhythmus. Drittes Spiel, dritter Sieg. Justin Cobbs mit einem sehr gelungenem Heimdebüt. 20 Punkte dazu gute Defensive gegen ein belgisches Team, das ja mal so überhaupt keine Intensität an den Tag gelegt hat. Den Skyliners kann es egal sein, die Moral geht durch solche Siege in die Höhe und erleichtert vieles in der Vorbereitung auf das Braunschweig-Spiel. Man sieht schon den Unterschied wenn ein echter Point-Guard auf dem Parkett steht, der penetrieren und somit Räume schaffen kann. Cobbs hat eine Wahnsinns-Athletik. Er wird aber definitiv nicht auf der Zwei zum Einsatz kommen, wie einige von euch im Blog gemutmaßt haben. Er ist ein reiner Einser. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Konstantin Klein muss möglicherweise wegen seiner Schambeinentzündung operiert werden. Er ist momentan in Berlin und lässt sich von einem weiteren Spezialisten untersuchen, sagte Gordon Herbert nach dem Spiel. Auch Richard Williams ist noch weit davon entfernt zu trainieren. Genauso wie Max Merz. Immerhin ist Mike Morrison wieder ins Lauftraining eingestiegen. Es wird wohl aber noch dauern bis er richtig trainieren kann. “Vielleicht liegt es ja an mir”, sagte der Trainer scherzend angesichts der vielen Verletzten.