skyliners.frblog.de

So 08.11.15 20:32

Theodore dreht auf

Wer von euch hätte Jordan Theodores Vertrag nach seiner ersten Halbzeit am liebsten aufgelöst? Ihn vom Hof gejagt und wieder DaShaun Woods Namen gerufen? Ich war schon drauf und dran mich darauf einzustellen zu schreiben, dass er es wieder nicht hinbekommen hat das Team zu führen. Und dann dreht der US-Boy mal so richtig auf. Diese 20 Minuten hätten dem Point-Guard der Skyliners wohl kaum jemand zugetraut. Vor allem was er im Schlussviertel abgezogen hat, war absolute Spitzenklasse. 14 der letzten 17 Skyliners-Punkte hatte Theodore erzielt. Zwei Wahnsinns-Dreier ins Gesicht seiner Gegenspieler inklusive.  Insgesamt waren es 22 Zähler.

Die Skyliners haben genau die Reaktion gezeigt, die sich Gordon Herbert gewünscht hat. Die Defensive stand einwandfrei, die Skyliners haben den Bayern komplett das Tempo genommen (nur vier Punkte nach Fastbreaks) und auch die Bretter über weite Strecken kontrolliert. Am Ende lautete das Reboundverhältnis 34:34. Und wenn du dann selbst noch anfängst zu treffen, „dann haben die Gegner was zu knabbern“, sagte Johannes Voigtmann. Nach sieben Spielen, fünf Siegen und Tabellenplatz Fünf liegen die Skyliners voll im Soll. Fast alle Spieler sind im Training, sodass die Intensität entsprechend hoch ist und eine gute „competition“ herrscht, wie Herbert immer sagt. Er kann mit seiner Neun-Mann-Rotation spielen, die er besonders mag. Und wenn die Skyliners es demnächst mal deutlicher gestalten können, dann kann er seinen Leistungsträgern auch ein paar Verschanupausen geben. Vielleicht schon am Mittwoch gegen Porto.

33 Responses

  1. 1 # Oldman November 8 2015 @ 21:07

    Das mit Theo habe ich schon geschrieben … Wäre schön wenn wr den Spielen von Anfang an seine. Stempel aufdrücken könnte …

  2. 2 # Herr Fuchs November 9 2015 @ 1:45

    Da ich nur wenig vom Spiel und insbesondere das Ende nur am Ticker verfolgen konnte, da mein Junior grad selbst Spiel hatte, hab ich mir die Begegnung grad nochmal angeschaut, und ich muss sagen – Nein, ich fand Theodore auch in HZ1 nicht schlecht. Gute Defense, hat das Spiel immer organisiert, da gab es in Hz2 schwächere Momente, und auch bei ihm gilt – man spielt nur so gut, wie der Gegner es zulässt. Das war Bayern die wir heute als Gegner hatten – nicht Hagen oder Weißenfels. Theodor hat in HZ1 nicht viele Lücken gefunden und der ein oder andere potenzielle Assist wurde nicht vollendet. In HZ2 hat er die nachlassende Def der Bayern gnadenlos ausgenutzt. Die Nadelstiche, die er in HZ1 zum Teil vergeblich gesetzt hat, haben in HZ2 genau zu dem Output geführt. Bei den beiden Dreien am Ende dann on fire. Hat aus einem guten ein grandioses Spiel gemacht. Was mir besonders gefällt: er hat sich über keine einzige Entscheidung der Refs beschwert. Pfiff, ok, weitermachen. Stay focused. Er war der go to guy heute. Für mich auch schon in HZ1.

    Und by the way: unsere Center Combo mit Joe und Mike ist schlicht grandios. Da bringt gerade die Unterschiedlichkeit der beiden enorm viel – Vielseitigkeit, Spielintelligenz und Beweglichkeit gegen Energie und Kraft.

    Nicht zu vergessen: Danilo!!! Vergiss den Rücken – spiel Basketball!

  3. 3 # MAG November 9 2015 @ 7:25

    1. kommt es anders und 2. als wir dachten – was für ein Wahnsinns-Spiel wurde da gestern wieder rausgehauen. Die Defense stand und dann kam Jordan. So kanns gerne weiter gehen – SEHR gerne sogar. :-)

  4. 4 # ScheSche November 9 2015 @ 9:24

    Ich muss Herrn Fuchs an der Stelle zustimmen. Nach dem Spiel gegen Leiden fand ich ja vom normalen Zuschauen her Klein Top und Theodore Flop – nur fanden sich in der Statistik eben auch massive Hinweise auf das Gegenteil. Er scheint also auch, wenn es bei ihm das eine oder das andere nicht läuft, an anderen Stellen sehr viel richtig zu machen.

    Trotzdem machen mir die Phasen, in denen er nicht Trifft, Sorgen. Nicht wegen dem fehlenden Output, sondern weil das habe, dass die Hackordnung unter den Guards noch nicht endgültig ist. So war nicht immer klar, wer die Systeme ansagt. Ich hoffe, dass sich das zu einer positiv anstachelnden Rivalität entwickelt.

    Ansonsten freut mich, dass die gegnerischen Fans unsere Saisonziele wohl akzeptiert haben. Das gelang denen ja fast leichter als eigenen Fans in der Sommerpause *pfeifft*

  5. 5 # Doppeldribbel November 9 2015 @ 9:50

    Ich weiß auch nicht… Irgendwie scheinen die Bayern uns zu liegen… Oder besser gesagt: Wir scheinen den Bayern NICHT zu liegen!:-)

    Hatte ja vorher angedeutet, dass wohl alle einen Sahnetag in Off und Def brauchen, um eventuell gewinnen zu können, aber dem war gar nicht so. Hätte niemals gedacht, dass man mit der Punktausbeute von Little (0), Voigtmann (3), Klein (5) und Doornekamp (6) – dazu noch mit massenhaft liegengelassenen Freiwürfen – am Ende als Sieger vom Platz gehen kann. Die Defense war allerdings erste Sahne von allen!!

    Für seine Verhältnisse überragend gestern: Mike Morrison! Da hat man den Energiefluss ja bis unters Dach gespürt:-)) Auch die Minuten, in denen er zusammen mit JV auf dem Feld stand, fand ich sehr vielversprechend…

    Aus Theodore werde ich einfach (noch) nicht schlau! Ganz, ganz sicher hat er uns am Ende zum Sieg geführt, das war eines Top-PGs wirklich würdig. Und wenn er das in der Crunchtime öfters so hinkriegt… immer gerne:-)) Aber ich fand seinen Auftritt lange Zeit grenzwertig – da hat @Timur meine Gefühlswelt schon ganz gut beschrieben:-)) Gibt aber auch viele Spieler, die in der ersten Halbzeit die Reusen glühen lassen und dann am Ende nix mehr treffen – da ist es mir so rum schon lieber:-)) Wir müssen bei Theodore immer noch ein bisschen abwarten, in welche Richtung er sich entwickelt…! Gestern hatte ich ihn nach Spielende ganz dolle lieb, aber eine echte Gesamt-Einschätzung zu ihm kann ich bis jetzt nicht geben.

  6. 6 # seb November 9 2015 @ 10:19

    Wer hätte das gedacht? Ich muss zugeben, dass ich nicht mit einem Sieg gerechnet habe. Umso besser, dass mich das Team eines Besseren belehrt hat.

    Konnte das Spiel bisher leider nicht anschauen, deswegen gibt es zunächst mal keinen Kommentar zum Spiel an sich. Werde das aber ggf. heute Abend nachholen, sobald ich mir das Re-Live angesehen habe.

    Schön, dass das TEAM funktioniert und die Zusammenstellung des Kaders schon so früh in der Saison fruchtet. Noch besser ist, dass bei den meisten wohl auch noch Luft nach oben ist. Das lässt auf eine spannende Saison hoffen.

  7. 7 # ScheSche November 9 2015 @ 11:35

    Die Kombo Voigtmann-Morrison fand ich auch toll. Allerdings die Variante mit Morrison als Savanovic-Verteiger war schon sehr, sehr originell und zum Glück schnell vorbei :-)

    Zu Theodore am Ende des Spiels: Der hatte auch einfach noch mehr Körner als die Bayern. Das lag nicht nur am Donnerstags-Spiel, sondern auch daran, dass er sich bis dahin relativ schonen konnte, da unsere Guard-Rotation so groß und so gut ist, bis hin zum 10. Platz der Rotation (Merz). Renfroe wurde komplett aus dem Spiel gehalten, die restlichen Bayern konnten das nicht ausgleichen. Wenn die Defense so funktioniert, dann fällt auf einmal ins Gewicht, dass z. B. Konsti Klein der bessere Backup ist als Anton Gavel.

  8. 8 # Timur Tinç November 9 2015 @ 11:38

    Zu den Freiwürfen: Die Skyliners haben da echt viel liegengelassen. Und die Bayern haben bis zum letzten Freiwurf von Savanovic 21/21 getroffen, bis Savanovic – ob absichtlich oder nicht – daneben geworfen hat. Gut, dass die Skyliners da nach dem Offensivrebound nicht den Korb kassiert haben. Sonst wäre ihnen vielleicht noch die Düse gegangen.

  9. 9 # Doppeldribbel November 9 2015 @ 15:21

    @ScheSche: Da hast du wohl recht. Ich kann/konnte mich in den postulierten Saisonzielen auch nicht wiederfinden. Bisher aber punktet das Team – trotz nicht optimaler Rahmenbedingungen – wirklich tapfer und zeigt, dass man die Ziele wohl wirklich erreichen will. Es ist zwar noch sehr früh, aber in der BBL-Tabelle gibt es schon einen kleinen 2-Siege-Break zwischen Platz 8 und 9. Das wird sich sicher nicht so verfestigen, aber ein bisschen spekulieren darf man ja mal…! In der unteren Hälfte überrascht mich Ulm mit 2/6, die hätte ich da nicht erwartet, oben sind WÜ und Lubu saugut in die Saison gekommen. Von den Teams, die hinter uns stehen, schätze ich Bonn stärker ein als uns, nach oben könnte man WÜ schnappen, wenn dort vielleicht die Euphorie ein bisschen verflogen ist.

    Ich hatte 5/5 aus den ersten zehn Spielen getippt. Das können die Skyliners mit jetzt 5/2 schon mal nicht mehr verkacken:-)) Am Sonntag gegen BAM gibt’s das nächste „Bonusspiel“. BAM spielt erst Freitagabend in der Euroleague @Sassari. Sicher auch kein Nachteil für uns, zumal sich BAM gestern in TÜB durchaus schwer getan hat. Danach folgen mit @Bonn und gegen Braunschweig zwei sehr, sehr interessante und wegweisende Spiele. Nach den ersten zehn Spieltagen kann man dann sicher besser philosophieren, wo es denn so hingehen könnte.

    Mir gefällt, dass man zurzeit aus einer vermeintlichen Schwäche (mir fehlt immer noch der SG, der verlässlich 12-15 ppg liefert) eine Stärke macht und aus einer sehr variablen Aufstellung als Team das bestmögliche herausholt. Das Spiel gestern war ein Paradebeispiel dafür, wie man das Match 36 Minuten mit toller Mannschaftsleistung offen gehalten hat. Und am Ende muss dann halt irgendeiner einer cool bleiben, ein bisschen Wurfglück haben und den Deckel draufbekommen. Danke dafür, Mr. Theodore:-)

  10. 10 # Rivenianer November 9 2015 @ 16:23

    Ich denke dieses Spiel war ein eindrucksvoller Beweis, was Einsatz wert ist. Ich habe mir die Bayern mit Ihrer individuellen Klasse gegen Madrid angeschaut und hätte nie vermutet dagegen halten zu können (trotz mieser Freiwurfquote, trotz früh foulbelastetem Aaron, fehlendem Dimsa, und frisch gesundeten? Danilo und Johannes). Das Ergebnis ist nun Geschichte :-)

    Außerdem noch einige Punkte:

    MAG: hat einen super Job als Hallensprecher gemacht, die Halle im richtigen Zeitpunkt abgeholt, dickes Like dafür. Die Dame mit Ihrer, für meine Ohren, anstrengenden Stimme ist verzichtbar.

    Bespaßungsregie: völlig unflexibel, wie kann ich wenn die Halle in der Crunchtime am Toben ist, 5 Cheerleader mit BumBum herausschicken, und alles wieder auf Null zurücksetzen.

    Catering: Sorry, immer noch skandalös langsam und das seit Jahren! Gestern wurde während der Hauptgetränkeausgabezeit ein neuer Mitarbeiter angelernt (wo stehen die Bierflaschen, bei Süßgetränken müssen die Deckel abgeschraubt werden…), ich verstehe Ja, daß der Caterer an die Halle gebunden ist, das er kritiklos schlechte Leistungen abliefern kann verstehe ich trotzdem nicht.

  11. 11 # Timur Tinç November 9 2015 @ 16:26

    @Rivenianer: Würde ich an deiner Stelle mal an die Skyliners weitergeben – vor allem letzteren Punkt mit dem Catering.

  12. 12 # Aydo November 9 2015 @ 17:06

    Ich war über den Sieg natürlich auch total begeistert, aber nicht von allem überzeugt.

    Das geht mit Theodore los. Klar, wer das Spiel mit seinen Aktionen entscheidet, der ist immer im Recht. Aber ich habe immer noch nicht den Eindruck, dass er konstant so liefern wird. Auch gestern die Würfe waren z.T. wild, diese Dreier ins Gesicht werden nicht immer fallen. Und dann? Gestern war er der Hero, aber ihm fehlt Struktur und konstantes Leadership, deshalb bleibt er auf meinem Skepsis-Radar.

    Geradezu grotesk schlecht fand ich den Auftritt von Konsti – seine Defense und den Assist zum Dreier von Tez mal ausgenommen. Wer großt tönt, er wolle seine Gegner auffressen, der darf nicht mit so wenig Cochones spielen. Das war mutlos – unter Druck hat er immer leicht panisch gewirkt. Da erwarte ich einfach viel, viel mehr, weil er ja auch was drauf hat. Er muss es eben auch dann immer abrufen.

    Großes Lob dagegen für Mike, er ist einfach ein vorbildlicher Energizer, der jedem Team gut tun würde. Klar, er wackelt beim Freiwurf immer wieder, auch wenn er sich gefühlt sehr verbessert hat und das Wurfbild auch viel runder aussieht. Gestern hat er für mich den Unterschied gemacht, nicht Theodore. Gegen seine Präsenz hatten die Bayern außer Bryant nichts entgegenzusetzen.

    Apropos Bayern: Was war das denn bitte? Ein ganz schwacher Auftritt. Vor allem Thompson stand ja völlig neben sich. Dazu auch die Guards ganz dünne. Ohne Bryant hätte sich das Team gestern eine richtige Schelle abgeholt.

  13. 13 # Oldman November 9 2015 @ 19:06

    @rivaner und Timur: Ich habe schon alles probiert – Christian Dachs sogar Gunnar – solange die Entscheider und den VIP Raum laufen und schnell ihr Bier bekommen wird sich nichts ändern! Timur darf da auch rein oder ;-) – wollte schon auf der anderen Straßenseite Dosenbier verkaufen – wäre ein bomben Geschäft … So lange da niemand am Umsatz beteiligt ist wird sich nichts ändern – wette das ich mit 2 guten Leuten in einer Ecke der Halle doppelt so viel Umsatz generiere als die anderen 3 zusammen. Man könnte seinen Frust bei diesem Catering nicht eimal im Bier oder äppler ertränken 😃

  14. 14 # Oldman November 10 2015 @ 8:50

    Andere Frage, müssen wir uns Gedanken um Frankie machen ???

  15. 15 # Rivenianer November 10 2015 @ 9:02

    Ach Oldman, laß doch Frankie ruhen. Timor hat doch letztens mitgeteilt, dass er das Problem gelöst hat…
    Der Blog hat seitdem übrigens wirklich gewonnen.

  16. 16 # Oldman November 10 2015 @ 9:42

    Da hast du recht :-)

  17. 17 # ScheSche November 10 2015 @ 12:57

    Meine Reaktion auf das Catering ist ganz einfach: Im Supermarkt greife ich zu Kattus oder anderen Herstellern, nicht zu Dittmann.

  18. 18 # Timur Tinç November 10 2015 @ 12:59

    @Rivenianer: Danke. Nur meinen Namen wird mit einem u und nicht mit einem o geschrieben ;)
    Und @Oldman: Ja, wir dürfen vor dem Spiel rein und da gibt es natürlich nicht das Problem des Anstehens. Besonders prickelnd ist das Essens-Angebot aus meiner Sicht aber nicht. Die guten Sachen werden aber wohl auch erst nach dem Spiel aufgetischt.

  19. 19 # Oldman November 10 2015 @ 13:05

    Aber das Thema Catering/Pausenbier ist einfach ärgerlich. Damit soll es aber auch gewesen sein. Das Thema ich bei mir durch ;-) Da keine Dauerkarte mehr und FernFan

  20. 20 # seb November 10 2015 @ 13:09

    Vielleicht könnte man zum Thema Catering wirklich mal in einem eigenen Beitrag Feedback sammeln.

    Ohne das hier jetzt zu sehr breittreten zu wollen, stimme ich meinen Vorrednern zu: leider ist das Catering in der Tat in den moisten Fällen maximal ausreichend, eher aber darunter, um das jetzt mal in Schulnoten auszudrücken.

  21. 21 # Rivenianer November 10 2015 @ 20:01

    Ach Timur, ich bin ja auch zufrieden wenn mein Nickname nicht mit einer Rebsorte verwechselt wird :-)
    Ein wenig offtopic, es gab Mal ein tolles Grafikadventure Myst und dessen phantastischer Nachfolger Riven, das hat meinen Nickname geprägt.

  22. 22 # Oldman November 11 2015 @ 12:50

    Keine Vorschau auf das Spiel heute Abend? Nun ich bin gespannt ob man das Momentum aus dem Bayern Spiel mit nehmen kann. Joe und Konsti können noch ne Schippe drauflegen. Wenn ich mir das so ansehe dürfte es gegen die Brösels nichts zu holen geben. Aus meiner Sicht, derzeit das individuell beste Team der Liga.

  23. 23 # ScheSche November 11 2015 @ 13:48

    @Müller-Thurgauianer: Wie wäre es mit einem Dornfelder-Trikot?

  24. 24 # Doppeldribbel November 11 2015 @ 13:58

    @Oldman

    1.) Heute abend wird gewonnen (+12). Es wird nach der Uffreeschung vom vergangenen Sonntag aber eher ruhiger zugehen.

    2.) Ja, gegen BAM hat man noch ein kleines bisschen weniger Chancen als gegen FCBB. Dann gewinnen wir halt nur mit +1 statt +5:-)) Im Ernst: Die Bamberger sind noch einen Tacken besser besetzt als die Bayern und ich sehe objektiv auch nicht, wie man das gewinne könnte. Aber es gelten dieselben Argumente wie vor dem FCBB-Spiel. Wenn die Bamberger nicht hundertprozentig fokussiert auftreten und wir wieder eine geschlossene Teamleistung hinkriegen, geht vielleicht was. Wenn BAM sein Potenzial aufs Parkett bringt, werden sie auch mit mindestens +10 gewinnen. Wanamaker, Zisis, Strelnieks, Theis, Miller, etc.! Da müsste man schon ein paar Fackeln unter Kontrolle bringen…

  25. 25 # Björn November 11 2015 @ 15:16

    thema 1 catering

    ist ja nix neues das dieser caterer nicht gerade der bringer ist soviel dazu

    thema 2 spiel gegen porto

    sollte locker gewonnen werden damit man mit viel selbvertrauen ins spiel gegen bamberg reingehen kann. bin da allerdings bei meinen vorschreibern. gegen bamberg ist nix zu holen ausser bamberg spiel so wie die bayern letzte woche

  26. 26 # Rivenianer November 11 2015 @ 16:52

    @ScheSche, mit Rotwein lägst Du schon ganz gut, dann aber eher Lagrein :-)

    Ich hoffe heute Abend auf einen ebensoguten Livestream wie letzte Woche und dass die Spieler nicht wieder von den leeren Rängen überrascht sind, dann sollten wir gewinnen Für den Sonntag erwarte ich keinen Sieg, die Brösels werden das sich das Bayern Spiel sehr genau angeschaut haben.

  27. 27 # Skyliner2000 November 11 2015 @ 17:46

    Was meint ihr, wieviel Zuschauer wird der Livestream heute kosten ?

  28. 28 # seb November 11 2015 @ 18:24

    Keinen einzigen.

  29. 29 # Rivenianer November 11 2015 @ 19:00

    Naja, ich denke schon einige. So ein Termin mitten in der Woche, inklusive Berufverkehr ist anstrengend. Und ich denke immer noch, dass es mehr Zuschauer bringen würde, wenn die Dauerkarteninhaber keinen vollen Ticketpreis bezahlen müssen, in den Playoffs geht es doch auch.

  30. 30 # Stephan November 11 2015 @ 23:41

    Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass es eine noch skurrilere Freiwurftechnik als die von Mike Morrisson gibt – die #12 der Portugiesen hat mich eines besseren belehrt. Ansonsten: Einen derart indisponierten Gegner darf man auch mal mit 30 aus der Halle schießen.

  31. 31 # seb November 12 2015 @ 9:20

    Schön waren diese Eurocup-Spiele bislang wahrlich nicht. Die drei Gruppengegner haben in meinen Augen höchstens unteres BBL-Niveau, wenn überhaupt.

    Man hat das Spiel gegen Porto zwar dominiert, aber trotzdem lässt man den Gegner immer wieder durch eigene Unzulänglichkeiten zurück ins Spiel. Da merkt man deutlich, dass nicht mit 100% gespielt wird. Offensiv war das durchaus ansehlich, aber gestern hätte man den Gegner bei unter 65 Punkten halten können, wenn man denn gewollt hätte.

    Sei es drum, in der Liga zeigt man ja glücklicherweise ein engagierteres Auftreten.

  32. 32 # Peter November 12 2015 @ 10:27

    Bei 7 Siege in Folge und zuletzt gegen die Bayern hat man natürlich Grund sich zu beschweren…

  33. 33 # seb November 12 2015 @ 10:52

    Ich beschwere mich in keinster Weise. Man kann ja auch in einer solch – von Ergebnisseite her – tollen Phase die Sachen ansprechen, die nicht so gut laufen. Schau dir mal die Interviews der Spieler an, die sehen das mit der defensive Intensität nämlich ziemlich ähnlich ;-)

    Aber um es nochmal ganz deutlich zu machen: ich freue mich, dass es momentan so gut läuft.

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.