skyliners.frblog.de

So 03.02.19 14:13

Oldenburg bestätigen

Heute gilt es für die Skyliners: Sie müssen in Crailsheim die aufsteigende Tendenz aus der Partie gegen Oldenburg bestätigen. Sonst wäre der Buzzer-Beater-Sieg nichts wert und würde wohl endgültig das Ende der Playoff-Träume bedeuten. Die Skyliners müssen jetzt eine Serie starten, um es noch in die Top 8 zu schaffen. 19 Partien sind noch zu spielen, aktuell haben die Skyliners sechs Siege auf dem Konto. Um es in die Playoffs zu schaffen bedarf es mindestens 17, eher 18 Siege. Wenn es blöd läuft aufgrund der direkten Vergleiche sogar 19. Das heißt mindestens 12 Siege aus 19 Spielen. Die Partie gegen Ulm war ein guter Test, wenngleich am Ende doch einige Spieler durchhingen. Donnerstag war frei, Freitag wurde eine Einheit absolviert, gestern ging es nach Crailsheim. Wer in die Playoffs will, muss dort gewinnen.

16 Responses

  1. 1 # Thoekk Februar 3 2019 @ 14:51

    Clark wieder dabei. Vargas nicht. Die Erwartungen sind klar ich hoffe man kann sie erfüllen.

  2. 2 # Izzy Februar 3 2019 @ 17:27

    Spiel war OK, hauptsache Sieg. Alles andere interessiert momentan auch nicht, will man sich doch ins Playoffrennen mogeln. Larson, Clark und Tez die Garanten für den Sieg. Clark zu viele TO, Larson in der 2. HZ abgebaut. Aber wie gesagt, hauptsache Sieg.

    Der Hallensprecher von den Merlins sollte man einsperren, der hat so hart abgefuckt. Hat mich das ganze Spiel genervt und viele andere auch. Wieso greift die BBL hier nicht ein???

  3. 3 # Tobias Februar 3 2019 @ 20:04

    @Izzy, habe das Spiel nicht gesehen. Was hat er denn gemacht, dass er so genervt hat? Im Moment spielen alle Teams von Platz 6-12 sehr unkonstant, aber die Skyliners müssten schon eine dicke Serie starten, um da noch reinzurutschen.

  4. 4 # Aydo Februar 4 2019 @ 6:48

    Ich habe mir gestern mal den Trip ins Ländle gegönnt. Fand das ganze Drumherum ehrlich gesagt ziemlich nice. Klar, die beiden Jungs am Mikro sind ein bisschen drüber, vor allem der dicke Gangster-Rapper, aber irgendwie hat die Kuhhalle schon Charme. War auch richtig gute Stimmung, wie ich fand, da hat echt jeder mitgeklatscht und auch die Omi hinter mir hat 40 Minuten ganz stramm „Defense“ gebrüllt. Ist mir unterm Strich lieber, als jede schnöde, beliebige Mufu-Arena.

    Zum Spiel: Das war phasenweise in der ersten Halbzeit richtig ordentlich, vor allem defensiv. Vorne hat uns über Phasen Larson tragen müssen, was er aber auch ordentlich gemacht hat. Wobo dafür leider mit einem gebrauchten Tag: nie ins Spiel gekommen, zu schnell in Foultrouble. Gut, dass Völler einen seiner guten Auftritte hatte. Solider Tez, Clark als effizienter Scorer, das sah wie gesagt wirklich zum Teil sehr gut aus.

    Im zweiten Durchgang hat mir das Spiel gar nicht mehr gefallen, da ist uns die Kontrolle flöten gegangen. Larson hat sich auf Spielchen mit Turner eingelassen – Turner danach Crailsheims Bester, Larson komplett aus dem Rhythmus. So einen Quatsch muss er lassen. Die Defensive manchmal nicht so sortiert und plötzlich waren die Gastgeber wieder ran, obwohl da viele einen gebrauchten Tag erwischt hatten. Ein Spieler wie Herrera darf nicht 17 Punkte machen und immer wieder nach demselben billigen Cut scoren.

    Vergessen wir mal nicht, wie vor ein paar Wochen das Heimspiel gegen Crailsheim ausging. Vor dem Hintergrund war das schon in Ordnung gestern. Aber die Partie hat auch gezeigt, dass es noch ein verdammt langer Weg ist zu einem Top-Team. Wenn die Skyliners 2019 das überhaupt sein können, da bin ich noch nicht restlos überzeugt. Die Ansätze stimmen, der defensive Effort ist über weite Strecken wieder da, Larson ein sehr brauchbarer Point Guard. Mal sehen, ob das alles irgendwann noch so richtig ineinander greift.

  5. 5 # Taunusballer Februar 4 2019 @ 8:11

    Ich habe von Anfang an der Saison gesagt, dass wir nur gegen TopTeams gewinnen, wenn Huff einen guten Tag hat. Da sehe ich noch immer unsere größte Schwäche

    Wenn wir in die Playoffs wollen und da einen Unterschied machen wollen,dann müssen wir noch jemanden auf der Position holen. Gleichzeitig braucht keiner TBH und Holder zusammen

  6. 6 # Oldman Februar 4 2019 @ 11:29

    Gestein mal fast 80% des Spiels gesehen.

    Erste HZ wirklich in Ordnung. Wobei die Merlins nun nicht der Benchmark nach oben sind.

    Gefallen hat mir Larson, Clark und Tez sie haben das Spiel getragen. Wer mir immer besser gefällt ist der Sohn von „Tante Käthe“ – was er macht hat Hand und Fuß. Er wird nie ein Gamewinner sein, aber er macht mittlerweile einen sehr guten Job auf dem Feld. Ja Wobo – nicht sein Tag.

    Aber die Play-Offs halte ich leider im Moment überhaupt nicht für realistisch.

    Hallensprecher – Geht gar nicht das Gebrülle! Erinnerte mich an das Monster in Bamberg vor gefühlten 6 Jahre :D

  7. 7 # Tez Februar 4 2019 @ 12:08

    So die letzten beiden Ligaspiele gewonnen zwar nicht schön aber gewonnen ist gewonnen😏. Ob es für die Playoffs reicht mal sehen, erstmal schauen was gegen Ludwigsburg möglich ist. Tyler Larson macht einen guten Job und bringt Stabilität in unser Spiel. Stand jetzt super Verpflichtung! Schön auch das Bell Haynes wieder da ist, allerdings hat man gestern gesehen dass ihm noch Spielpraxis fehlt.
    Tra Holder ist in der momentanen Verfassung keine Hilfe, er mag Potential haben aber zeigt es noch nicht wirklich! Wie ein junger Heslip wirft überwiegend 3er die er nicht trifft. Ich würde mir noch jemanden für die Position 2/3 wünschen Typ Ben Madgen. Jemand der Gefahr von der 3er Linie ausstrahlt. Wäre bitternötig da unsere beiden besten 3er Schützen weg sind.

  8. 8 # Doppeldribbel Februar 4 2019 @ 15:15

    @Aydo: Spontane Auswärtsfahrt… cool! Glückwunsch zum Sieg:-D

    Alles soweit richtig beschrieben. Sieg war am wichtigsten, nun hat man mit den beiden Siegen im Rücken die Abstiegsgedanken vertrieben. Hätte ich vor 9 Tagen noch nicht drauf gewettet.

    Wenn man ein Team sein will, das weiter oben anklopft, darf man gegen diese Crailsheimer nicht mehr in die Situation kommen: 5 Pts vor, noch 2:30 Mins, Ballbesitz Cra. Das war nochmal eine knifflige Phase, aber Cra war zu schwach, hier nochmal zuzubeißen. Bei denen war viel Heroball dabei. Ihnen hat Madgen brutal gefehlt, sein „Ersatz“ Arnold war jedenfalls … ääähhmm… verbesserungsfähig.

    Larson in der ersten Hälfte bombenstark. Man merkte, dass sich die ganze Mannschaft (und auch ich als Zuschauer:-D) viel wohler fühlt, wenn dort ein PG mitspielt, der die grundlegenden Skills (Ballhandling, Passsicherheit) mitbringt. In den Vierteln 1+2 kam auch noch Penetration und Wurf dazu – das war dann schon optimal! In der zweiten Halbzeit dann nicht mehr so prägend, aber immer noch okay.

    Clark hat gezeigt, was er meistens NICHT kann (einige fürchterliche Pässe und lausige Courtvision) und das, was er oft KANN (7/10 aus dem Feld sind mal eine Hausnummer). Er ist einer der wenigen, dem ich ein konstantes Scoring auch zutraue. Ich würde ihn definitiv nicht cutten, ich glaube nicht, dass wir in der derzeitigen Situation einen besseren 2er finden, auch wenn er sicher wieder schwächere Spiele/Quoten liefern wird.

    TBH und Holder sind junge Burschen. Die spielen mal stark auf und drei Tage später verschwinden sie auch mal in der Versenkung. Iss ganz normal und wird diese Saison wohl auch so bleiben.

    Am meisten Sorgen macht derzeit die Kombi Huff/Freudenberg. Von SH kommt einfach zu wenig. Klar, ab und zu ein wichtiger Dreier (z.B. gegen OLD und auch gestern in der Schlussphase) und er spielt meist auch nicht richtig schlecht, aber ein Typ, an dem sich die Jungen anlehnen können, ist er nicht. Seine Quoten sind dünn und in der Defense fehlt ebenfalls eine ordentliche Schippe. Noch gravierender bei RF. Er bekommt von GH immer wieder die Chance (richtig so!), aber eine Entwicklung über die Saison ist nicht erkennbar. Offensiv ohne jede Sicherheit. In einigen Spielen konnte er das mit extrem guter Defense und Rebounding wettmachen, aber auch davon war gestern nicht viel zu sehen. Vielleicht würde es ihm helfen, wenn er nicht in der S5 steht, sondern später kommt.

    Wobo mal wieder in Foultrouble und fast komplett raus aus dem Spiel. Mit der Kombi Wobo/Kratzer/Völler kann ich aber gut leben. MV spielt seit dem ersten Spiel bei uns weitestgehend an seinem individuellen Limit, das muss man wirklich anerkennen. Er schafft es zudem oft, seine fehlenden cm auf der 5 durch tollen Einsatz zu kaschieren! Ich hoffe, Kratzer fügt sich bald wieder so ein wie er bei uns angefangen hat. Dann ist das schon okay und wir haben für unsere Verhältnisse genügend Optionen.

    Ich bin ja immer mit der Erste, der die Rest-Saison hochrechnet und orakelt, was noch gehen kann und was nicht. Iss mir aber noch zu früh…! Wir haben noch 18 Spiele und brauchen mindestens ein 11/7, vielleicht auch ein 12/6! Puuuhhh Leute… freundlich umschrieben: Das könnte eventuell eng werden:-D!! Ich sach ma so: Wenn wir gegen meinen Lieblingsgegner Lubu/Patrick am Sonntag gewinnen sollten, bin ich eh so euphorisiert, dann guck ich mir den Restspielplan mal ganz genau an:-D Sollten wir verlieren, ist das Thema eh erstmal wieder tabu…

    PS zum Hallensprecher Cra:
    Geht uns im Grunde nix an, aber zumindest vorm Bildschirm eine einzige nervende Katastrophe. Hat bei mir den Bayreuther Vogel als größte Plage abgelöst.

  9. 9 # Tobias Februar 4 2019 @ 17:58

    Ei ja, das Thema Hallensprecher. Bayreuth ist furchtbar, ebenso die Bayern ( ruft immer dasselbe ). Crailsheim kenne ich nicht, aber ich bin auch kein Fan des Skyliners Hallensprechers. Auch hier habe oft den Eindruck, er übertreibt etwas und sollte eher mal das Eigenleben der Halle überlassen. Jeder hat so seine Vor und Nachteile, sachlich ist mir lieber….das Spiel soll im Vordergrund stehen ;-)

  10. 10 # Rinaldo78 Februar 6 2019 @ 9:33

    Von mir noch ein Gedanke zu Freudenberg. Ich habe bei ihm durchaus eine Entwicklung gesehen, vor allem in der Phase wo wir mit sehr kurzer Rotation gespielt haben und er entsprechend viele Minuten gesehen hat. Das hat ihm mMn Sicherheit und Selbstvertrauen gegeben. Jetzt ist die Rotation wieder länger und seine Einsatzzeit verkürzt sich. Das schadet ihm, so kann er sich nicht entwickeln.

  11. 11 # Oldman Februar 7 2019 @ 8:35

    Scheinbar haben die Jungs ja die Nacht durchgemacht. Von dieser Seite aus fand ich die erste HZ eigentlich ganz ordentlich.
    In der 2 HZ ist halt alles etwas auseinander gefallen. Aber die Defense in HZ hat einen fast an alte Zeiten erinnert und das ohne Tez.

  12. 12 # Doppeldribbel Februar 7 2019 @ 8:40

    Unwichtiges Ergebnis in einem unbedeutenden Spiel. Schade, dass es am Ende so hoch wurde, nachdem man 25 Minuten auch ohne Tez und einige andere wichtige Spieler sehr gut mitgehalten hat – allerdings gegen einen ebenfalls nicht top-fokussierten Gegner. Der Einbruch könnte aber auch in der Tat mit der offensichtlich enorm chaotischen Anreise zusammenhängen.

    Zum Spiel bzw. den Spielern an sich braucht man nicht sehr viel zu analysieren.

    Auffällig wieder mal Clarance. Natürlich mit ein paar guten Szenen, aber er braucht irgendein dopingfreies Beruhigungsmittel, bevor er eingewechselt wird. Das ist ja Wahnsinn, wie er mit dem Ball umgeht, er wirkt um 250% übermotiviert. Man schaue sich einfach mal seine ersten Ballbesitze an (und es folgten noch ein paar solche).

    Und Trtovac als 5er mit 6 (!!) TO in 14 Min – uummmpffhhh:-O

    Bei RF heißt es abwarten, hoffen und beten, dass es offensiv besser wird. Mehr fällt mir dazu im Moment nicht ein.

    Ansonsten Kräfte sammeln, mal ausschlafen, Vargas und/oder Kratzer zurück und volles Rohr gegen Lubu.

    PS: Auch lustig, dass die Skyliners bis zum Schluss 20.00 Uhr als Tipp-Off auf der HP vermeldet haben. Wir scheinen viele Fans in dieser Zeitzone zu haben:-D

  13. 13 # Aydo Februar 7 2019 @ 9:34

    Was mir gestern zu Freudenberg so einfiel: es gibt ja die Diskussion, ob er lieber SF oder PF spielen sollte.

    Ganz ehrlich: Als SHOOTING Guard ist er schlicht unbrauchbar, weil er einfach miserabel shootet. Als POWER Forward ist er passabel, weil er unterm Korb und mit seinem Rebounding schon was reißt.

    Also, mir ist schon klar, so direkt beim Namen zu nehmen sind die Positionen nicht immer. Aber bei Freudenberg ging es mir eben durch den Kopf.

  14. 14 # Nichtsowichtig Februar 8 2019 @ 10:26

    SF = Small Forward hat aber doch auch nicht zwingend mit shooting zu tun…?!
    Dass Freudenberg ein 2er (SG = Shooting Guard) ist, hat glaube ich nie jemand behauptet!

  15. 15 # Wettertom Februar 8 2019 @ 12:10

    Wieder ein sehr wichtiges Spiel am Sonntag.

    Will man noch die PO´s muss das Spiel gewonnen werden. Mal sehen ob noch einer der Verletzten zurückkommt.

    Ich bin optimistisch, dass dies gelingen wird!

  16. 16 # Aydo Februar 8 2019 @ 12:14

    @Nichtsowichtig

    Ich merke gerade selbst, dass ich da ein bisschen Bullshit geschrieben habe… :D

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.