skyliners.frblog.de

So 26.01.20 17:13

Ohne Drei lange in Vechta mitgehalten

Wahrscheinlich waren es am Ende die fehlenden Kräfte, dann noch der ein oder andere Rebound, den man nicht mehr gekriegt hat warum es nicht mehr in Vechta gereicht hat. Ohne Richard Freudenberg, Leon Kratzer und Lamont Jones fehlten gleich drei absolute Leistungsträger beim 65:73. Und dann foulten sich Shaquille Hines und Darius Carter auch noch raus. Die Skyliners haben trotz des Personalmangels sehr lange mitgehalten. Freudenberg hat eine Schleimbeutelentzündung, wie lange er fehlen wird, weiß ich noch nicht. Jones sollte in zwei Wochen wieder dabei sein.  Bei Kratzer wird man wohl von Tag zu Tag schauen, wann er wieder rankann.

11 Responses

  1. 1 # Björn Januar 26 2020 @ 17:55

    Ich höre schon die leute nach Gordi schreiben. Er wäre in der Situation aber auch nicht besser wie Gleim.

  2. 2 # Baerbel Januar 26 2020 @ 18:15

    Vielleicht sogar als Gleim😉

  3. 3 # insomnian Januar 26 2020 @ 19:51

    na ja… mit gordie (auch wenn ich gr0ßer fan von ihm bin) würde das team vermutlich auch nicht auf einem play-off-platz stehen – dafür fehlt einfach etwas an qualität.
    ob die mannschaft mit ihm und mit seinen kontakten besser zusammengestellt wäre – wer weiß…
    ich glaube aber, daß er in solchen knappen spielen wie heute (und anderen – es gab ja einige) die spieler „anders“ erreichen kann und mehr leistung herauskitzeln kann…
    leider fehlt scheinbar oft der letzte wille, ein spiel nach hause zu holen… zu viel mund abputzen und hinnehmen…

    zum spiel – schade, daß es wieder nicht gereicht hat… hoffe, diese unglücklichen dinger fallen am ende nicht noch vor die füße… die anderen teams „unten“ kommen auch langsam in fahrt…

  4. 4 # Face Januar 27 2020 @ 12:12

    Ohne drei Starter verliert vermutlich außer Bayern und Alba jede BBL-Mannschaft in Vechta.

    Problematisch bleibt einfach, dass der Mannschaft a) in der Spitze die spielerische Klasse fehlt, b) das Team für meine Begriffe schlecht zusammengestellt wurde und c) die altbekannte Verletzungsproblematik wieder voll zugeschlagen hat.

    Gleim macht keinen schlechten Job für einen Rookie-Coach. Er hat ja durch Perwas einen erfahrenen Mann an seiner Seite. Was ihm höchstens hier und da anzukreiden ist: Sein In-Game-Coaching hat mich nicht immer überzeugt. Imho bereitet er sich gut auf die Gegner vor und hat meistens einen guten Gameplan. Aber wenn im Spiel Veränderungen durchzuführen sind (sei es taktisch oder personell), erscheint er mit persönlich nicht flexibel genug.
    Ich denke, mit Gordie hätten wir vielleicht den ein oder anderen besseren Spieler verpflichten können. Keane vom MBC wäre so ein typischer Gordi-Spieler gewesen. Aber unterm Strich hätten wir auch mit Herbert dieses Jahr die Playoffs nicht erreicht.

  5. 5 # Doppeldribbel Januar 27 2020 @ 12:25

    Habe das Spiel gestern ohne jegliche Sieghoffnungen angeschaut. Spätestens nach den Ausfällen von Kratzer und Freudenberg (neben Jones), konnten wir im Grunde gar nicht gewinnen. Halte Rasta zwar für keine Übermannschaft, aber sie hat Cojones, ist top-gecoacht und verfügt mit Spielern wie Young, Simspon, Vasturia, DiLeo über ausreichend „Grundqualität“, ein Spiel gegen ersatzgeschwächte Skyliners zu gewinnen, selbst wenn nicht alles top läuft. Insofern ist es tendenziell positiv zu bewerten, dass man bis tief ins 4. Viertel auf Schlagdistanz war. Kein Mensch weiß, ob es mit LK und RF besser gelaufen wäre und ob GH anders/besser gecoacht hätte. Ist ja nicht so, als hätte es in den vergangenen zwei Jahren nicht auch Kritik an GH gegeben. Alles rein spekulativ…!

    War keine schlechte Leistung gestern, aber mehr als „ganz nett“ war es halt auch nicht. Schön, dass McQuaid nach einigen Fahrkarten seinen Wurf noch gefunden hat. Carter hebt das Team zwar nicht auf ein anderes Level, aber ich empfinde ihn als ein leichtes Upgrade zu AW (vom frühen Foultrouble mal abgesehen).

    Hmmmhhh… viele hier erachten die Saison als „gelaufen“! Tja, aber nur im besten Falle. In den kommenden vier Spielen (@Bam, Cra, @Old, Lubu) gibt’s auf dem Papier (vielleicht) einen Sieg. Favorit ist man in keinem der Matches, danach folgt @GI (die wohl in der Turnhalle Ost auf Revanche aus sein werden). Der MBC z.B. hat in diesem Zeitraum „einfachere“ Aufgaben (u.a. Heimspiele vs. Vechta, Brsw, GI). Vier bis fünf Siege wird man schon noch brauchen und wenn der Vorsprung bis Mitte März auf 0-1 Sieg(e) geschmolzen sein sollte (was ich für nicht unwahrscheinlich halte), dann werden wir uns alle noch wünschen, dass die Saison gelaufen wäre…

  6. 6 # Doppeldribbel Januar 27 2020 @ 12:30

    Ach so…
    Und hier noch ein neues Kapitel zur „Unendlichen Geschichte“:
    https://www.fnp.de/frankfurt/kaiserlei-grundstueck-koennte-fernbahntunnel-bau-benoetigt-werden-13500536.html

  7. 7 # Rivenianer Januar 27 2020 @ 13:20

    Wenn auch etwas Ketzerisch:

    Ist ohne Halle und mit (theoretischem) Abstieg in Liga zwei Wöbkes 25 Jahresplan endgültig gescheitert?

  8. 8 # Doppeldribbel Januar 27 2020 @ 15:51

    Boah ey, @Rivenianer, das wäre nun wirklich – Zitat Maddin Schneider – auf hessisch: Der „wörscht kääs“:-)) Damit will man sich gar nicht auseinander setzen.

    Mal völlig unabhängig von diesem absurden Hallenthema: Was ein Abstieg in Frankfurt bedeuten würde… keine Ahnung! An (Traditions-)Standorten wie Würzburg, Gießen, Hagen, Vechta kann man sowas vielleicht mal durchstehen. In Frankfurt könnte es das Ende des Standorts sein. Aber jetzt erstmal ruhig durch die Hose atmen… soweit ist es ja nun wirklich noch nicht… sage ich als Eher-Dauer-Pessimist…

  9. 9 # Tobias Januar 27 2020 @ 19:32

    Leute, Frankfurt steigt nicht ab….die Chance ist minimal. Zum Rest wurde alles gesagt, die Entwicklung gepaart mit dem Verletzungspech und dem schlechten Marketing in Sachen Tickets & Sponsoren ist halt einfach schlecht. Aber ja, mit einer neuen Halle wird alles besser, offiziell ist man ja seit Jahren „überall ausverkauft“. Sorry, glaubt das bitte nicht. Und die Hallen von Göttingen, Giessen, Vechta, Lubu reichen auch. Bei Bonn und Ulm sind die Hallen Note 2-3 und die Teams enttäuschen. Also…..wo ist jetzt noch mal das Problem?

    Ach ja, am Kaiserlei wird sie nicht gebaut, ich setz nen Fünfer drauf!

  10. 10 # Doppeldribbel Januar 27 2020 @ 21:00

    Wenn man grade bei ALBA-Cra zuschaut, wie zwei Mannschaften mit Lust, Laune und Qualität BBL spielen (und eine davon mit überschaubarem Etat), kann man schon ein bisschen wehmütig werden🙄😬

  11. 11 # Tobias Januar 30 2020 @ 18:53

    Ohne DREI nun auch in Bamberg. Wären da hinten dran welche die sich mit Spielzeit nach oben arbeiten könnten, aber da fehlt einfach Erfahrung und Qualität auf der Bank. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.