skyliners.frblog.de

Sa 18.03.17 15:15

Fraport bleibt an Bord

Die Skyliners haben den Vertrag mit Hauptsponsor Fraport vorzeitig um vier Jahre verlängert. Ein wichtiger Schritt für den Klub für die Planungssicherheit und in Hinblick auf einen neuen Drei- oder jetzt sogar Vierjahresplan. Entscheidend wird aber sein, ob die Hessen einen Ersatz für die im Sommer abspringende Mainova finden werden beziehungsweise noch weitere finanzkräftige Partner an Bord holen können.

17 Responses

  1. 1 # SkyHigh März 18 2017 @ 15:57

    Sorry, aber Fraport ist eindeutig der Gewinner. Die Skyliners müssen Partner aus der freien Wirtschaft gewinnen, und nicht die Stadt Frankfurt!

  2. 2 # Bert März 18 2017 @ 18:03

    Ich sehe das ähnlich ( leider ). Planungssicherheit wohl hier dann auch mehr für die Angestellten im Office. Ich glaube auch nicht, dass Fraport die fehlenden Gelder von Mainova im Sommer auffängt. Wir werden daher auch in der nächsten Saison eher Mittelmaß erleben. War nicht mal Samsung im Gespräch? Die sponsern mit der Universe ein Team und eine Sportart, die nicht mal im TV kommt! Kann mir da mal einer erklären, warum die Skyliners nicht solch ein Unternehmen überzeugen können???

  3. 3 # Timur Tinç März 18 2017 @ 18:35

    Es geht gar nicht darum es aufzufangen, sondern vielmehr Ersatz zu finden.

    Warum die Skyliners es nicht schaffen, ein weiteres Unternehmen zu gewinnen ist die Kardinalfrage.

    Solange es kein Signal bezüglich der Halle gibt und kein großer Sponsor an Bord kommt, wird es wohl nicht mehr als gehobenes Mittelfeld und Kratzen an den Playoffs nichts werden.

  4. 4 # Rookie März 18 2017 @ 22:00

    Sorry, ich verstehe die o. g. Kommentare nicht. Ich freue mich, dass die Fraport ihr Engagement für vier weitere Jahre verlängert. Das ist keine Selbstverständlichkeit und so manches Team wäre froh über solch ein langfristiges Sponsoring.

    Dass es mit weiteren Sponsoren so schwierig ist, hängt sicherlich auch damit zusammen, dass das mediale Interesse am Basketball verschwindend gering ist. Solange der Fußball die deutsche Sportlandschaft dominiert, wird sich das auch nicht ändern.

  5. 5 # Timur Tinç März 18 2017 @ 22:36

    Es nur auf mediales Interesse zu schieben, wäre zu einfach. Die Leute interessieren sich eben in der Breite nicht dafür. Die Quoten im TV sagen dazu alles aus. Dazu kommt noch in Frankfurt die Konkurrenz und vor allem die übermächtige Stellung der Eintracht. Aber ea gäbe genug Unternehmen hier im Rhein-Main-Gebiet die trotz der attraktiven Sportart nicht investieren wollen. Und natürlich muss man auch als Klub entsprechend überzeugen können. Da kommt sicher vieles zusammen. Ich glaube, dass ein Go für die Halle einen Schub geben kann, aber das alleine wird nicht reichen.

  6. 6 # Timur Tinç März 18 2017 @ 22:38

    @Rookie: Hast aber natürlich Recht. Es ist keine Selbstverständlichkeit und der Klub, wird es zu schätzen wissen.

  7. 7 # Rookie März 18 2017 @ 23:16

    Ich glaube das geht alles einander her. Ohne ein entsprechendes mediales Interesse ist es schwer, die breite Masse für den Basketball (oder andere Sportarten) zu begeistern.

    Insofern freue ich mich, dass die Fraport vor einigen Jahren ihre Rolle als Hauptsponsor der Eintracht aufgegeben hat und nun in die Breite investiert. Es wäre schon, wenn andere Unternehmen ähnlich agieren würden. Eine neue Halle könnte dazu beitragen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht.

    Am besten wäre es natürlich durch nachhaltige Erfolge zu begeistern und so das Interesse der Medien und Zuschauer auf sich zu ziehen. Aber leider ist das irgendwie eine Sache des Geldes.

    Es ist einfach zum K#q@n … ähm Heulen.

  8. 8 # Timur Tinç März 18 2017 @ 23:22

    Der Erfolg war ja vergangene Saison da und trotzdem kam kein einziger Sponsor. Was ist da schiefgelaufen? Ohne neues Geld war klar, dass diese Saison so läuft wie sie es tut. Dass dann das Interesse schwindet ist auch klar. Außerdem können wir noch so viel berichten, so lange es nicht gelesen wird, ist es ein Problem. Die Klickzahlen der Skyliners-Artikel sind maximal dreistellig auf der FR-Seite. Wozu also mehr, wenn es keinen interessiert? Zumal wir auch kein Training anschauen können, bei internationalen Spielen, die auch nur kostenpflichtig und somit nicht für alle zu sehen sind, gibt es keine Pressekonferenzen oder ähnliches.

  9. 9 # Wettertom März 19 2017 @ 0:00

    Warum erschienen eigentlich keine Fr Artikel bei google news Suche?
    Selbst ich schaue so nur sehe selten!

    Ich bin erst mal froh über 4 Jahre Fraport.. und bei den Sponsoren warten wir mal die Nächste Saison ab.

  10. 10 # Timur Tinç März 19 2017 @ 11:07

    @Wettertom: Das liegt wohl daran, dass wir eine neue Homepage haben und es da noch Probleme mit dem Finden bei der Google-Suche gibt. Ich versuche natürlich die Artikel hier im Blog oder auf Facebook zu teilen, manchmal vergesse ich es aber auch.

    Wenn du immer up to date sein willst, kannst du dir den Link hier speichern: http://www.fr.de/sport/rhein-main/skyliners/

  11. 11 # Oldman März 20 2017 @ 9:57

    Noch nix zum Gö Spiel !

  12. 12 # Rookie März 20 2017 @ 11:14

    @Timur: Meine Kritik bezieht sich nicht auf die regionalen Medien. Schon gar nicht auf die FR, denn gerade Du leistest eine ganz hervorragende Arbeit.

    Vielmehr finde ich es bedauerlich, dass die „kleineren“ Sportarten heutzutage kaum noch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sind. Natürlich hängt das alles mit Übertragungsrechten etc. zusammen. Aber ich glaube, viele Leute wissen gar nicht, wie schnell und spannend Basketball ist, eben weil sie nie ein Spiel gesehen haben.

  13. 13 # Timur Tinç März 20 2017 @ 23:44

    @Rookie: Da hast du Recht. Verstehe auch nicht warum der HR so wenig macht. Die haben alle Möglichkeiten, waren diese Saison glaube ich aber nur einmal da. Der BR macht da z.B. deutlich mehr.

  14. 14 # Aydo März 21 2017 @ 9:58

    @Timur: Du hast doch selbst von maximal dreistelligen Klickzahlen bei Skyliners-Artikeln auf fr-online geschrieben – damit kannst du dir auch erklären, warum der hr nicht mehr macht.

  15. 15 # Skyliner2000 März 21 2017 @ 12:26

    Der HR könnte einiges dazu beitragen, ist meiner Meinung nach als öffentlich rechtlicher Sender sogar dazu verpflichtet, über Sport (nicht nur Fußball) im Sendebereich zu berichten. Das würde die Klick- und Zuschauerzahlen mit Sicherheit deutlich erhöhen.
    Aber der HR berichtet lieber jede Woche über das Gekicke in der 4. Liga, als über hessischen Bundesligabasketball. Spiele auf europäischer Ebene und das Eishockeyderby vor 30.000 Zuschauern in der Commerzbankarena wurden vom HR völlig ignoriert.

  16. 16 # Aydo März 21 2017 @ 17:37

    @Skyliner

    Das tut der hr – die Ergebnisse der Skyliners tauchen in den Nachrichten (TV und Radio) immer auf. Auch online gibt es kurze Berichte und manchmal auch mehr.

    Was die europäischen Spiele angeht: da war der hr bei den Skyliners dabei,als es um die Pokale ging in den letzten Jahren. Quotentechnisch war das aber katastrophal.

    Was Eishockey angeht: das war ne Rechtefrage, da waren die Hände gebunden.

  17. 17 # Timur Tinç März 22 2017 @ 21:10

    @Aydo: Wenn ich nach den Klickzahlen gehen würde, müsste ich deutlich weniger machen ;)

    Die Berichte auf der HR-Seite sind aber mehr als dürftig. Immerhin gibt es immer im Radio nach den Spielen kurze Meldungen. Im TV bei Sendungen wie Heimspiel existieren die Skyliners fast gar nicht. Als sie vergangene Saison nach dem Pokalsieg im Studio sein durften, kamen sie ganz am Ende dran und die Ausländer saßen nur dumm rum und durften nix sagen – nicht mal der Trainer. Das war megaschlecht.

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.