skyliners.frblog.de

Sa 19.10.19 21:13

Einfach Tez

Natürlich musste es Quantez Robertson sein, der mal wieder die Kohlen aus dem Feuer holt. Natürlich hat er davor von draußen nichts (0von4) getroffen und natürlich trifft er als es aufs Messers Schneide steht den entscheidenden Dreier. In einem zähen Spiel gegen die Hamburg Towers gewinnen die Skyliners dank ihres Kapitäns ihr erstes Saisonspiel. „Das war ein Spiel über das ich ein ganzes Buch schreiben kann“, sagte Cheftrainer Sebastian Gleim. Die zahlreichen Foulpfiffe in der ersten Hälfte gegen die Skyliners, der nicht als Unsportliches Foul geahndete Trikotzieher im dritten Viertel, der nicht geahndete Ellenbogenschlag von Heiko Schaffartzik gegen Akeem Vargas, Vargas Steel gegen Schaffartzik, die nicht genutzte Möglichkeiten vor der Overtime inklusive eines Fast-Buzzer-Beaters der Towers. Das Spiel war das Gegenteil von hochklassig, aber für die Skyliners zählt erst einmal, zwei Punkte geholt zu haben. Und eine weitere gute Nachricht: Anthony Hickey steigt am Montag ins Training ein und soll spätestens gegen Bayreuth wieder spielen.

21 Responses

  1. 1 # Doppeldribbel Oktober 20 2019 @ 10:13

    Naja, Tez war allerdings auch mit ein Grund dafür, dass die Kohlen so lang im Feuer lagen. Hatte bis tief ins 4. Viertel einen gebrauchten Tag. Umso erstaunlicher, dass er dann in der Crunchtime die Verantwortung bekam und glücklicherweise auch geliefert hat.

    Ansonsten sehr fettarme Magerkost. Okay, ich hab vorher gesagt, auch ein „dreggischer“ Sieg reicht, dann sollte ich jetzt nicht rumheulen. Aber es ist schon sehr schwierig, ein Basketballspiel auch mal von vorneweg zu gestalten, wenn man offensiv so wenige stabile Optionen hat. Am Anfang hat eigentlich nur Vargas die „Kohlen aus dem Feuer geholt“, Jones fand dann in der zweiten Halbzeit rein. Hines agiert immer noch wie ein Fremdkörper, Freudenberg spielt halt auch mit. Bei McQuaid erkenne ich gute Anlagen, aber das reicht (noch) nicht. Waleskowski und Kratzer solala. Es war (außer Jones und Vargas) gestern keiner da, der mit Selbstvertrauen spielt. Und das gegen einen Gegner, der nun auch nicht die Sterne vom Himmel spielt. Powell fand ich stark, ansonsten sehr bieder und wir haben uns da komplett angepasst.

    Anyway, der erste Sieg ist auf der Tabelle. Aber mit großem Optimusmus hat mich das gestern nicht erfüllt…

  2. 2 # Aydo Oktober 20 2019 @ 10:58

    Tez trifft den entscheidenden Dreier, hatte davor aber wieder einen unfassbar durchwachsenen Tag. Nicht zu vergessen, dass er schon Ende des 4.Viertels den Ball zum Gamewinner in den Händen hatte und da einen ganz schwachen Wurf losgelassen hat.

    Magerkost trifft es ganz gut, am Ende war es ja nur noch Ball zu Momo und gib ihm. Er hat das dann natürlich gut gemacht und die Verantwortung auch angenommen. Gut, dass er noch gekommen ist, denn ohne ihn wäre unsere Offense sehr, sehr trist.

    Defensiv war das über weiten Strecken sehr solide, vor allem die Towers-Guards waren gut unter Kontrolle, hat auch Taylor nach dem Spiel gesagt. Ansonsten, ja, ist HH unglaublich bieder und ich weiß nicht, warum die so vollmundig von POs sprechen.

    Akeem mit guten Minuten und starkem späten Steal gegen Schaffartzik. Sonst war das überwiegend eher schwach: Kratzer, Hines. Mal sehen, wie das dann mit Hickey aussieht.

  3. 3 # Simone Oktober 20 2019 @ 23:47

    Gott sei dank gewonnen😌. Schön ist aber definitiv anders!
    Gegen Ulm reicht so eine Leistung definitiv nicht! Ich bin gespannt wie es nächstes WE mit Hickey läuft. Wenigstens eine Offensivwaffe mehr, dass konnte man ja bereits in der Vorbereitung sehen, dass Jones und Hickey gut harmonieren. Vielleicht wird das ja ein ähnlich starkes Duo wie Cobbs und Armand. Aber selbst wenn Hickey wieder mit dabei ist, sollte noch ein Spieler für die Position 2/3 geholt werden. Wir brauchen einen konstant guten Schützen von der 3er Linie.

    Oder? Hier sind wir leider zu schwach besetzt.

  4. 4 # Doppeldribbel Oktober 21 2019 @ 7:59

    @Simone: Auf der 2 sehe ich nicht das größte Problem. Wenn wir im Backcourt mit Hickey, Schmidt, Jones, McQuaid und Vargas (im Notfall noch Tez und Vrcic) agieren, ist hier – nach derzeitigem Stand – nicht die Achillesferse.

    Alles was „größer“ ist, macht mir mehr Gedanken. Freudenberg, Hines überhaupt kein Faktor bisher. Waleskowski und Kratzer mit Status „geht so“. Völler macht (in Relation zu seinem „Talent“) bei seinen Einsätzen immer sehr viel richtig, finde ich. Aber seine Minuten sind halt limitiert (wenn er überhaupt welche bekommt).

    Ich denke, es wäre richtig, zunächst mal nicht zu handeln und sehen, wie sich das Team mit Hickey in den nächsten Wochen präsentiert. Insbesondere Hines muss zeigen, dass er als Leistungsträger geholt wurde. Sonst klafft auf 3/4 eine enorme Lücke, da ich leider Freudenberg nicht zutraue, einen wirklich großen Leistungssprung zu machen. Dafür stagniert er in den letzten zwei Jahren einfach zu stark. Okay, es gibt alle sechs Wochen mal ein Spiel, in dem er drei Dreier trifft und/oder auch defensiv ordentlich unterwegs ist. Aber mehr als oft taucht er komplett ab und eine Steigerung kann ich nicht erkennen.

    Und Waleskowski wird immer mal auf der 5 gebraucht. Und dies wird bei Kratzers Foulanfälligkeit auch nicht sehr viel weniger werden…

  5. 5 # Björn Oktober 21 2019 @ 7:59

    Solange wir die Spiele gewinnen brauchen wir nicht unbedingt einen Dreierschützen

  6. 6 # Aydo Oktober 21 2019 @ 9:58

    @Simone

    Was deine Einschätzung zu Ulm angeht, halte ich dagegen. Habe das Spiel gestern in Ludwigsburg gesehen und auch unter der Woche im Eurocup. Die struggeln inzwischen so richtig, vor allem ihr junger Aufbau bekommt gar keine Struktur ins Spiel. Wenn wir da genug Druck machen und die Guards ähnlich verteidigen, wie gegen Hamburg, sehe ich mittlerweile eigentlich gute Chancen.

    @Doppeldribbel

    Für mich ist auch ganz entscheidend, welchen Einfluss Hines künftig haben wird. Ich habe ihn vor der Saison als klares Upgrade zu Huff gesehen, das ist er bisher aber leider in keiner Hinsicht, am allerwenigsten beim Dreier. Von daher würde ich mich schon wohler fühlen, wenn wir noch einen guten Schützen dazu bekämen. Generell auch, um eine Option mehr zu haben.

  7. 7 # Doppeldribbel Oktober 21 2019 @ 11:45

    @Aydo: Na klar, bin bei dir…! Ganz offensichtlich fehlt es bei uns an einem treffsicheren Dreierschützen. Auch Hickey ist ja laut seinen Stats keine 3-P-Maschine. Mir ging es eher um die Position. Ist ja sowieso nicht mehr so starr wie vor Jahren, aber @Simone schrieb von 2/3 und ich sehe das derzeitige „Problem“ eher auf der 4 (wie du scheinbar auch).

    Aber man muss Hines auch vielleicht noch ein bisschen Zeit geben. Am Anfang haben wir uns hier auch alle über Doornekamp die Haare gerauft. Und genau für diese Position und Skills haben wir doch Hines geholt – und sogar noch vom selben Verein:)

  8. 8 # Aydo Oktober 21 2019 @ 11:56

    @Doppeldribbel

    Ich würde mich da jetzt gar nicht so auf die genaue Position festlegen wollen. Auf dem Papier sind wir auf der 4 ja gut besetzt, genauso auf den kleineren Positionen, wie du richtig schreibst.

    Ludwigsburg hat gerade Marcos Knight zurückgeholt, der gegen Ulm gleich super performt hat. Das wäre so ein Spieler gewesen.

    Er ist athletisch und kann mit seinen Zügen zum Korb Platz machen an der Dreierlinie, er kann selbst den Dreier treffen, rebounden sowieso. Und mit seinem Körper kann er bis zur 4 solide verteidigen. Wenn es einen Klon gibt, her damit!

  9. 9 # Rookie Oktober 21 2019 @ 12:36

    Mit einer Performance wie am vergangenen Samstag werden die SKYLINERS nicht viele Spiele gewinnen.

    Bleibt zu hoffen, dass Hickey etwas Struktur ins Spiel bringt. Aber selbst wenn das der Fall sein sollte, fehlen treffsichere Shooter. M. E. wird es ohne Nachverpflichtung nicht gehen.

    Gunnar Wöbke sagte, dass man einen Spieler suche, der sofort liefern könne und für die SKYLINERS finanzierbar sei. Entweder man hatte Marcos Knight nicht auf dem Schirm oder es ist am Zweiteren gescheitert.

  10. 10 # Klaus Oktober 24 2019 @ 9:35

    Hallo,

    wie ist denn der aktuelle Stand zum Thema Multifunktionshalle?
    Spielt Hickey schon am Sonntag gegen Ulm?

  11. 11 # Timur Oktober 24 2019 @ 19:40

    @Klaus: Bei der Multifunktionshalle weiß ich es ehrlich gesagt nicht. Da hört man nix.

    Bei Hickey schreiben die Skyliners: Ebenfalls noch nicht mitwirken wird aller Voraussicht nach Aufbauspieler Anthony Hickey, der aber in dieser Woche sein Trainingspensum stetig steigern konnte. Lamont Jones ist mit einer Knieprellung fraglich.

  12. 12 # anagahn Oktober 25 2019 @ 9:27

    Also diese Verletzungssche*** geht mir jetzt schon wieder auf den Sack. Wer soll denn jetzt Punkte machen? Und können die Skyliners nicht einfach mal mit 6 Ausländern in die Saison starten??? Das sind wieder alles Punkte die liegen gelassen werden, die wichtig für die Playoffs sind. Jedes Jahr das gleiche…

  13. 13 # Simone Oktober 26 2019 @ 10:13

    @anagahn ich verstehe deinen Ärger mir geht es genauso. Ich verstehe auch nicht, warum man nicht nachverpflichtet wie andere Teams auch. Mal schauen ob Jones und Hickey morgen zum Einsatz kommen, ich bin aber ganz zuversichtlich! Auf Instagram hat man am Dienstag oder Mittwoch ein Bild geteilt, indem zu sehen ist, dass Jones Würfe in der Halle nimmt. Ich denke, dass ist Taktik um Ulm zu überraschen.

    Zum Thema Halle:

    https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-multifunktionshalle-verhandlungen-sind-stocken-geraten-13168582.html

    Ob das Projekt jemals realisiert wird?

  14. 14 # Oldman Oktober 27 2019 @ 20:36

    Sieg in Ulm – klasse!

  15. 15 # Björn Oktober 27 2019 @ 21:00

    jetzt die frage brauchen wir eine neuverpflichtung????

  16. 16 # wettertom Oktober 28 2019 @ 6:37

    Wer hätte das gedacht!

    Auch mit einer knappen Niederlage wäre es eine Steigerung zum unansehnlich en Heimspiel gegen Hamburg gewesen. Und das auch noch ohne Starting PG.

    Es freut mich auch für unseren neuen Trainer, dass seine Arbeit Früchte trägt.

    Tez mit Wahnsinns Finish. Verdattelte 2 FW, Steal und Wahnsinns 3er.

    Jetzt freut man sich auf das Heimspiel am Samstag, hoffentlich erstmals mit Hickey.

  17. 17 # Tobias Oktober 28 2019 @ 9:27

    Ich würde den Sieg nicht überbewerten, ich glaube in ULM brennt grad so richtig der Baum!

  18. 18 # Doppeldribbel Oktober 28 2019 @ 10:53

    @Björn: Die Frage nach eventuellen Neuzugängen stellt sich nach gestern ja nicht anders. Bzw. meine Ansicht bleibt die gleiche wie vorher: (Noch) nicht! Man hat das Team nun so zusammengestellt, der Starting-PG ist immer noch verletzt und man sollte mal abwarten, wie das alles passt, wenn Hickey einige Spiele dabei war. Hines hat gestern zum erstenmal ein wenig Input geliefert, bei McQuaid und Freudenberg war es auch gestern eher dünn. Aber sicher kein Plädoyer für sofortige Neuzugänge, sondern man sollte sich das weiter anschauen.

    War ja auch bei den Niederlagen bisher nicht so, dass man katastrophal gespielt hat, aber man konnte schon erkennen, woran es gehapert hat. Genau so wenig hat man nun gegen Hamburg und gestern @Ulm souveräne Siege herausgespielt. Das Spielglück war uns so hold, wie es uns @Bonn und gegen FCBB gefehlt hat. That’s BB!!!

    Bei uns ist es doch immer recht einfach: Dreierquote 35%+X, Turnover 15-Y, dann sieht es recht gut aus, denn defensiv stehen wir meist unseren Mann. Es bleibt auch nach gestern so, dass Jones der einzig beständige Scorer ist. Vargas spielt bisher eine gute Saison (so wie ich sie mir letztes Jahr schon erhofft hätte). Tez hat über drei Viertel einige komische Situationen, um dann am Schluss einen 8,50-Meter-Dreier zu versenken und Dragic astrein den Ball zu klauen. Das waren zwei Big Plays am Ende, ohne die es wohl verdammt knapp geworden wäre.

    @Tobias: Den Sieg muss man nicht überbewerten, okay… aber warum sollte man ihn „unterbewerten“? Ja, bei den Ulmern hakt’s, aber ich weiß nicht, ob dort „der Baum brennt“. Habe Leibenath vor zwei oder drei Wochen im Magenta-Podcast gehört und er hat solche Schwierigkeiten für das „Projekt“ (junger HC, Rookie-PG, …) erwartet. Killian Hayes ist eine Wette auf die Zukunft. Ich muss sagen, dass ich von ihm noch kein gutes Spiel gesehen habe (das gestern war noch das beste), aber er gilt in Fachkreisen (und da zähle ich mich nicht zwingend dazu:-) als Mega-Talent. Nichtsdestotrotz sollte man „Hayes hin oder her“ mit diesem Kader besser da stehen und nicht mit -30 in Lubu untergehen, das ist wohl wahr.

  19. 19 # Björn Oktober 28 2019 @ 18:59

    @doppeldribbel

    Meine Frage bezog ich eher darauf das wieder einige Stimmen wieder laut geworden sind weil wir ja die ersten vier Spiele(rechnet man das Pokal Aus gegen Göttingen mit ein) verloren haben.

    Dewswegen fragte ich nach. Das Hickey gefehlt hat hat man gesehen. Villeicht kommt sein Comeback jezt am Samstag gegen Bayreuth die ja auch schlecht in die neue Saison gestartet sind

  20. 20 # Doppeldribbel Oktober 29 2019 @ 9:16

    @Björn: Das hatte ich auch so verstanden:) Auch wenn du vermutlich eher andere als mich mit der Frage gemeint hast.

    Unabhängig von dem Spiel @Ulm: Hektik nach ein paar Spieltagen bringt doch nix. Man muss natürlich schon attestieren, dass von einigen Positionen/Spielern bisher zu wenig kommt:

    McQuaid
    Freudenberg
    Hines
    Schmidt

    Und – sofern das so bleiben sollte – müsste man im Saisonverlauf auch reagieren.

    Aber McQuaid ist ein Rookie, von dem hat man sicher nicht erwartet, dass er von Anfang an 10+X Punkte im Schnitt auflegt. Ich finde, er hat gute Anlagen, aber es fehlt ihm irgendwie ein bisschen dieses „ich-treff-den-Wurf-sowieso-Gen“, das z.B. Armand oder auch Shields hatten. Er zögert immer ein wenig, wartet schon fast unterbewusst auf den Close-Out des Gegners und macht es sich ein bisschen schwer. Aber er ist jung – Geduld ist angesagt!

    Hines hat schon bewiesen, dass er auf BBL-Niveau weiterhelfen kann (und es am Sonntag auch zum erstenmal im blauen Trikot angedeutet) – also: Geduld ist angesagt!

    Auch auf Freudenberg scheint man zu setzen. Wie schon öfters hier geschrieben, glaube ich nicht mehr so ganz an seinen „Durchbruch“, da ist mir einfach zu wenig (bis gar keine) Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren – und er ist ja auch keine 18 mehr. Startet @Ulm mit einem Dreier super ins Spiel, anschließend ward er kaum noch gesehen. Seine Defense und sein Einsatz ist meist völlig okay, aber auf dieser Position braucht es auch offensiven Output. Wie seht IHR ihn? Bin ich da zu negativ? Kommt da noch was? Ist hier auch Geduld angesagt?

    Schmidts Rolle ist bisher mehr als überschaubar und dass, obwohl der Starting-PG fehlt. Das ist natürlich eher ein kleines Armutszeugnis. Aber er kann schon einige Minuten geben und sein deutscher Pass tut das Übrige.

    Wäre schön, wenn Hickey nun mal zurückkehren würde und man mal für ein paar Wochen von Verletzungen wichtiger Spieler verschont bleiben würde. Dann kann man den Kader und die Entwicklungen auch mal seriös beurteilen.

  21. 21 # Oldman Oktober 29 2019 @ 11:18

    @Doppeldribbel das mit RF siehst Du richtig, er nimmt eigentlich nur freie Würfe und ist auch beim Rebound präsent. Er kann aber nichts eigenes kreieren. In der ersten Saison hat er ab und an den Korb attackiert, dass kommt gar nicht mehr. Denke auch eine Weiterentwicklung werden wie bei Joe und Danielo nicht mehr sehen eigentlich schade.

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.