skyliners.frblog.de

Di 23.04.19 09:14

„Das war eine Katastrophe“

„Das war eine Katastrophe.“ „Alles zu lasch.“ „Schlechter als schlecht.“ Leon Kratzer war schonungslos ehrlich mit der eigenen Mannschaftsleistung nach dem 63:91-Debakel gestern gegen Ulm. Nach zwei Siegen in Folge hätte man eigentlich Wetten darauf abschließen können, dass die Skyliners ein drittes Spiel in Folge nicht gewinnen werden. Zwei Mal zwei Siege hintereinander waren das höchste der Gefühle in dieser Saison, die am 12. Mai ein Ende finden wird. Die ersten zehn Minuten waren eines der schlechtesten ersten Viertel was ich in der Ballsporthalle je gesehen habe. 9:30 hieß es da. Neun Turnover hatten die Skyliners produziert und wurden sogar von Teilen des Publikums ausgepfiffen. Wann gab es solche Unmutsbekundungen zuletzt gegen das eigene Team? In dieser Saison jedenfalls trotz zahlreicher schlechter Spiele nicht. Wenn es eines endgültigen Beweises bedurft hat, dass die Skyliners absolut nichts in den Playoffs zu suchen haben, dann das gestrige Spiel.

Die Guards sind wie Anfänger in die Fallen der Ulmer getappt. Gegen das Doppeln des Aufbauspielers fanden sie keine Lösungen, schmissen den Ball immer wieder in die Hände des Gegners. Selbst nach den Auszeiten wurde es nicht besser. Warum Gordon Herbert dann auch noch Jason Clark das Aufbauspiel übertrug, blieb ein Rätsel an diesem verkorksten Nachmittag. Warum nicht Garai Zeeb oder Tra Holder, der insgesamt auf nur vier Minuten kam.

Obwohl nur Richard Freudenberg und Marco Völler fehlten, war der Klassenunterschied gestern so eklatant. Es gab zu keinem Zeitpunkt Anlass zur Hoffnung, dass die Skyliners irgendwie nochmal rankommen werden. Ohne die Sonntagswürfe von Tez Robertson hätte es zur Pause statt 27:50 eher 20:50 gestanden. Auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser, kaum Teamplay, dazu selbst offenste Würfe daneben gehauen – und über die Defensive hüllen wir ganz den Mantel des Schweigens.

Zum Glück sind es nur noch fünf Spiele, davon zwei daheim. Ein, zwei gute Spiele werden die Hessen vielleicht noch machen. Zumindest gegen die Gießen 46ers sollten die Skyliners den Fans nochmal ein Abschiedsgeschenk vor der Sommerpause machen, sonst gibt es vielleicht ein paar mehr Pfiffe als am Montag.

 

38 Responses

  1. 1 # Oldman April 23 2019 @ 9:56

    Saison muss man abschreiben.
    Bitte klares Zeichen setzen für Neu-Umbau ohne Gordie.

    Ich denke der Verein benötigt einen neuen Impuls, wenn es schon mit der Halle nichts wird :-(.

    Die deutschen Spieler (? bei Wobo) und Tez sollten gehalten werden.

    Dieses Jahr fehlt die Mentalität Spiele zu drehen, wie es eigentlich in den Jahren davor immer war. Charaktere wie Burtschi fehlen, die Tez ergänzen das Team zu tragen.

    Cu 2019/2020

  2. 2 # Rookie April 23 2019 @ 10:34

    @Timur: Vielen Dank für Deine offenen Worte, denen eigentlich nichts hinzuzufügen ist.

    @Oldman: Ich habe zwar keine Ahnung, welche – für die Skyliners finanzierbaren – Coaches auf dem Markt verfügbar wären. Aber in Gordie sehe ich – trotz aller Verdienste – ebenfalls keine sinnvolle Alternative für die nächste Spielzeit. Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her.

  3. 3 # Tobias April 23 2019 @ 16:59

    Kratzer und Tez, das war´s! Ganz ehrlich, Bamberg war kein Sieg aufgrund einer starken Leistung, die Bamberger wollten einfach nicht. Gestern war es ein Mix aus nicht vorhandenem Talent, fehlendem IQ und einem schlechten Coaching. Herbert und Perwas sitzen und stehen komplett abwesend daneben, Larson ist der schlechteste PG, der je in Frankfurt gespielt hat und die Fouls von WOBO sind PROB Niveau. Na ja, es war am TV zum Glück erträglich, da ab Ende des 1sten Viertels zumindest der Hallensprecher mal nicht den Marktschreier gemacht hat. Offenbar hat ihm jemand gesteckt, dass irgendwann auch mal gut ist und die Zuschauer keinen Bock mehr haben zu klatschen :)

    Das wird ein spannender Sommer……

  4. 4 # Doppeldribbel April 24 2019 @ 10:57

    Konnte das Spiel nur im re-live sehen. Und habe dann ab dem 2. Viertel mal kräftig vorgespult:-D

    Das 1. Viertel hab ich mir allerdings komplett gegeben, vor allem, um zu sehen, dass man doch mal in der Lage sein muss, dem Ulmer Lauf mal was zu entgegnen. Sei es in Defense oder Offense. Pustekuchen, das war maximal ProB – und ich möchte dabei den Juniors nicht zu nahe treten.

    Ansonsten schreib ich’s seit Wochen. Bitte die Saison abhaken – maximal noch zwei „nette“ Spiele werden wir sehen. Mehr hat dieses Team nicht drauf. Danach werden hoffentlich die richtigen Schlüsse gezogen. Und das dringendere Thema sehe ich dabei mehr auf der Spieler- als auf der Trainerseite.

    @Tobias: Ich verstehe deinen Frust, und ich bin kein großer Fan von Larson, aber er ist sicherlich nicht der schlechteste PG ever. Da hast du ein paar verdrängt:-D

  5. 5 # Tobias April 24 2019 @ 15:32

    @Doppeldribbel: Also mir fallen nicht viele ein, selbst Devin Gibson war besser. Meinst Du Justin Grey? Puh, aber während der Saison ist es halt Glück, die guten haben zu Saisonbeginn einen guten Club und bleiben da. Nur Larson hat nicht viel drauf leider, der ist hoffentlich bald weg….

  6. 6 # Timur Tinç April 24 2019 @ 15:33

    Warum vergisst eigentlich jeder den großartigen Johnathon Jones :) Markel Starks war auch nicht ohne.

  7. 7 # ScheSche April 24 2019 @ 16:01

    Adam Emmenecker

  8. 8 # Tobias April 24 2019 @ 17:21

    Ui, ja der Adam war klug, aber nicht durchschlagskräftig. Ich fand Grayson Moyer ganz gut, aber der war SG. Starks LOL, stimmt Timur !!!!

  9. 9 # bussard April 24 2019 @ 19:12

    Ich hatte noch den Namen Richard Williams an zu bieten…

    Gibson fand ich gar nicht verkehrt, der war halt extrem schnell leider war seine freiwurf quote am Ende für die Füße…

    Starks, für mich hatte er den Spitznamen, Mister unsportliches faul…

  10. 10 # Face April 24 2019 @ 20:30

    Leute, ihr vergesst alle Troy Bell!

  11. 11 # Brody April 24 2019 @ 20:57

    Rudy Memba!!!

  12. 12 # Doppeldribbel April 25 2019 @ 13:40

    Huuiii, da hab ich ja was losgetreten:-))

    Ja , einige Namen, die ich meinte sind schon gefallen (Gray, Gibson, v.a. Williams) und ein paar andere der letzten Jahre habe ich auch noch aufm Schirm, wobei ich nicht mehr genau deren Performance einschätzen kann bzw. ob nicht auch ein SG dabei ist (Thompson, Scott, Dubois, Galloway). Bin wahrhaft kein Larson-Jünger, aber nach meiner Erinnerung ist er nicht schlechter als die Genannten. Gegenüber Roller, Wood, Cobbs, Theodore, Scrubb (und auch Reese) würde ich ihn nicht eintauschen:-)

    Bei Larson ist eher das Problem, dass das Team um ihn herum nicht harmoniert. Das lässt einen PG grundsätzlich nicht gut aussehen. Und um das zu kaschieren, ist er halt nicht gut genug…

  13. 13 # Timur Tinç April 25 2019 @ 13:41

    Stimmt, da gab es ja noch Jared DuBois. Den habe ich ja vollkommen verdrängt. Kwame Vaughn war sicher auch nicht besser als Larson.

  14. 14 # Doppeldribbel April 25 2019 @ 13:47

    Arrghhh… Vaughn hatte ICH nicht mehr aufm Schirm. Dabei noch gar nicht lange her.

    @Face: Wer zur Hölle ist Troy Bell? Wann war das??

  15. 15 # Skyhigh April 25 2019 @ 14:28

    Damit ist doch Tray Bell Haynes gemeint? Ich fand ihn ok

  16. 16 # Tobias April 25 2019 @ 15:34

    Nein, TROY BELL mal bei WIKI checken. Er war wohl kurz in der NBA hatte einen bekannten Dad. War aber nur ganz kurz hier, ich glaube er hat nicht mal gespielt….

  17. 17 # Doppeldribbel April 25 2019 @ 15:49

    Ja, grad mal nachgeschaut… tatsächlich… wohl 2005 ein einziges Spiel im ULEB-Cup gemacht und dann noch durch den Medicheck gerasselt…

    Ja sag mal, @Face: Wo hattest du den denn ausgegraben?!?:)

  18. 18 # Face April 25 2019 @ 22:40

    Hahaha! Bell kam 2005 mal als Roller-Ersatz. Hat nur ein UlebCup Spiel gemacht und war da so schlecht, dass man ihn ganz schnell durch den medizinischen Test hat fallen lassen!
    Bell war mal ein First Round Draft Pick der Celtics und ist wahrscheinlich der Spieler, bei dem die Erwartungen Dank Vita und Leistung am weitesten auseinanderklaffen!

    Rudy Mbemba übrigens mit B! Hahaha

  19. 19 # Frankfurter11 April 26 2019 @ 10:17

    Jimmie Hunt gehört auch noch in die Liste…

  20. 20 # Timur Tinç April 26 2019 @ 12:08

    Vlt. mache ich mal ein Alltime-Ranking – zumindest von denen, die ich selbst gesehen habe. Aus der Zeit vor 2011/2012 kann ich leider nicht allzuviel sagen.

  21. 21 # Doppeldribbel April 26 2019 @ 13:37

    @Frankfurter11: Hacke nochmal, Jimmie Hunt… 2007/2008… der Name sagt mir noch was… habe aber kein Gesicht vor mir und keine Ahnung mehr wie gut oder schlimm der war…! Ich werde alt:-O

    @Timur: Au ja, mach mal…! Wir brauchen ein wenig Diskussionsstoff in dieser schmucklosen Skyliners-Phase!

  22. 22 # Wettertom April 26 2019 @ 14:03

    Auf der BBL Seite kann man ja alles nachschauen:

    https://www.easycredit-bbl.de/de/easycredit-bbl/historie/teams/t/2007-2008/426-fra/

    Immerhin 6. Platz.

    Ein „Traum“ mit Nino Garris :-)

  23. 23 # Tobias April 26 2019 @ 20:26

    Jimmy Hunt kam aus SLOWENIEN mit 3 Jahresvertrag. Nach EINEM Jahr wieder weg LOL …..

    Machen wir es kurz, bestes Team ever, 2004/05:

    ROLLER
    ELLIS
    WILLIAMS
    MATINEN
    KASUN

    Und: Alles drum herum war AUCH besser….

  24. 24 # Tobias April 26 2019 @ 20:26

    Sorry, 2003/04

  25. 25 # Rookie April 28 2019 @ 9:57

    Noch keine Prognosen zum heutigen Spiel gegen Bonn? Traut sich keiner? Dann mache ich mal den Anfang. Es wird ein deutlich besseres Spiel als gegen Ulm. Knappe Niederlage oder knapper Sieg. Dafür wird es am Mittwoch gegen den MBC leider richtig peinlich…

  26. 26 # Doppeldribbel April 28 2019 @ 10:51

    Bonn 84 – Skyliners 71

    Sollten wir die TOs um die 12 halten und etwa 40% Dreier treffen, mögen auch andere Spielausgänge möglich sein. Aber wer will das schon seriös voraussagen?

    Wir sind im Moment ein sehr einfach zu bespielendes Team. Ein bisschen Intensität – und das war’s dann meistens schon. Wenn sich die Bonner von uns ihre Playoffchancen vermasseln lassen, kann ich ihnen auch nicht helfen. Aber gerade Bonn ist oft ein Team, dass genau solche Spiele liegen lässt. Wait and see…

  27. 27 # Tez April 28 2019 @ 11:23

    @Rookie bezüglich dem Spiel gegen Bonn schreibt hier niemand eine Prognose da es niemanden interessiert wie das Spiel heute ausgeht! Das Team hat diese Saison maßlos enttäuscht! Vielleicht nächste Saison wieder nach dem großen Umbruch😕

  28. 28 # Wettertom April 28 2019 @ 11:32

    Rechne mit einem Sieg. Der Druck ist weg und fast alle fit.

  29. 29 # anagahn April 28 2019 @ 13:08

    Da bin ich auf @Tez seiner Seite. Mich interessiert es auch überhaupt nicht, wie das Spiel heute ausgeht. Das einzig relevante Spiel ist das Spiel gegen Gießen. Aber selbst das zu gewinnen macht die Saison nicht besser. Einfach auf die nächste Saison hoffen.

  30. 30 # Oldman April 28 2019 @ 16:33

    Also so ein gezocke hab ich das letzte mal bei der Ü50 in Hornau gesehen :-p – aber gewonnen und der Bechalor hat gespielt! :-)

  31. 31 # Tobias April 28 2019 @ 17:17

    Den Siege heute, trotz guter Defense, vergleiche ich mal mit dem Bamberg Spiel. Bonn wollte erst, dann wieder nicht. Die sind grad richtig schlecht unterwegs. Ändert nix an der Tatsache, dass im Sommer Veränderungen her müssen. Sonst wird die Jubiläumsfeier der krönende Abschluss :)

  32. 32 # Doppeldribbel April 29 2019 @ 8:42

    Hab doch gesagt, dass die Skyliners 71 Punkte machen:-))) TOs auch in erträglichen Maßen.

    Ansonsten ein „hässliches“ Basketball-Spiel. Bonn hätte eigentlich „brennen“ müssen, aber nach gutem Start hat bei denen irgendjemand den Stecker gezogen. Die waren ja NOCH verunsicherter als die Skyliners – warum auch immer.

    Unsere Dreier- und Fw-Quote ist ein einziger Graus. Oredentliches Rebounding und starke Zweier-Quote hat uns diesmal gegen lausige Bonner gereicht.

    Sonderlob für Huff! Der hatte gestern mal richtig Bock und trotz 0/6 Dreiern für mich fast der Matchwinner…

  33. 33 # Wettertom April 29 2019 @ 12:51

    Eigentlich erstaunlich bei dieser 3er Quote zu gewinnen. Mit „normaler“ Quote hätte man locker gewonnen, da die 3er oft schön rausgespielt wurden.

    Huff diesmal wirklich stark. Im Gespann Kiel / Huff würde ich auch nächstes Jahr weitermachen. Die Skyliners haben doch kein Geld ;-)

    Für mich einer der Fehlentscheidung diese Saison Bell-Haynes gegen Holder zu tauschen. Das war nix.

    Mal sehen was die letzten 3 Spiele noch zeigen werden. Konstanz wäre mir lieber als zuviele Experimente im Kader für die nächste Saison.

  34. 34 # Timur Tinç April 29 2019 @ 12:54

    @Doppeldribbel ziemlich gut analysiert. Ein grottiges Spiel was die Skyliners nur gewonnen haben, weil Bonn noch schlechter war. Sollten die Bonner in die Playoffs kommen, gibt es drei heftige Abreibungen – egal wer der Gegner ist.

    Huff sollte man auf keinen Fall halten. Nur weil er ein gutes Spiel gemacht hat. Das war dann sein zweites oder drittes diese Saison. Nächstes Jahr werden Kiel und Freudenberg auf der 4 spielen – sollten sie fit sein.

  35. 35 # Doppeldribbel April 29 2019 @ 14:48

    @Wettertom: Nee, Nee… Bitte Huff keinesfalls halten, er ist über seinen Zenit (nicht böse gemeint). Ich hoffe, er zeigt noch ein, zwei solcher Spiele wie gestern, wo er mit enormen Einsatz reboundet und hustled. Am besten sein bestes Spiel dann gegen GI, dann kann man ihn nach einem Derby-Sieg gebührend verabschieden. Hat er verdient, denn er hat in den vergangenen Jahren alles in allem sehr verlässlich seine Leistung gebracht.

    Kiel sehe ich auf der 4 in der kommenden Saison auch gesetzt, hinter Freudenberg mach ich nochmal ein Fragezeichen. Wie schon geschrieben, bin ich von seinen Fähigkeiten nicht besonders überzeugt – jedenfalls hab ich sie noch nicht mal semi-konstant gesehen. Weder auf der 3 noch auf der 4.

  36. 36 # Wettertom April 30 2019 @ 13:06

    Zum Spiel:

    Natürlich erwarte ich den nächsten Sieg.

    Dies sollte reichen um wieder vor Gießen zu stehen!

  37. 37 # Face April 30 2019 @ 16:43

    Huff ist doch dieses Jahr nur deshalb nochmal verpflichtet worden, weil man für Kiel einen Ersatz brauchte.
    Generell hat er in seiner Zeit in FFM überwiegend gut seine Rolle ausgefüllt. Seit dieser Saison merkt man einfach, dass er im tiefen Herbst seiner Karriere angekommen ist.
    Tippe darauf, dass er noch ein, zwei Jahre in Finnland spielen und dort die Karriere ausklingen lassen wird.

  38. 38 # Doppeldribbel Mai 1 2019 @ 9:36

    @Wettertom: Ehrlich gesagt „ERWARTE“ ich gar nix mehr – weder positiv noch negativ. Kann mir heute von +15 bis -15 alles vorstellen.

    Der MBC hat sich in den letzten Wochen enorm berappelt und hat sehr gute Chancen heute. Wir haben es zuletzt nur gegen Gegner hinbekommen, die warum auch immer ihre Motivation und Intensität in der Kabine gelassen haben (Bam/Bonn). Das darf man beim MBC im Abstiegskampf wohl voraussetzen?!?

    Aber im Grunde isses für uns eh wurscht wie das Spiel ausgeht. An der Saison ändert das nix mehr…

Schreibe einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder, sind Pflichtfelder.

Um Spam zu vermeiden, füllen Sie bitte das Captchafeld aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.